Stichwort: Loire

Les Vallons 2013 Sauvignon Blanc

Nichts von der Stange

Alles andere als ein Sauvignon Blanc von der Stange. Er ist charaktervoll, hat Klasse und dank seiner feinen Herbheit ist er richtig trinkig.

Winzer/Weingut: Domaine Fouassier, Sancerre, Loire, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von kalkhaltigen Böden der berühmten Lage Les Vallons.

les-vallons Allgemeines: Hat zwar nichts mit Radfahren zu tun, nennt sich aber trotzdem so; Tour de France, das Motto dieser Verkostungsrunde. Unschwer zu erraten, dass es dabei nicht um Sport, sondern ausschliesslich um französische Weine geht. Den Beginn macht auch gleich ein Vertreter von der Loire. Genau gesagt aus Sancerre, einer der besten und bekanntesten Lagen, Les Vallons. Kalkige Lehmböden lassen dort eher runde, füllige Weine entstehen und der Sauvignon Blanc Les Vallons 2013 von der AB® und Biodyvin®-zertifizierten Domaine Fouassier aus Sancerre soll so einer sein. Paul und Benoit Fouassier arbeiten biodynamisch, vergären spontan und bauen ihre Weine im Stahltank und im Holz aus. Ein langes Hefelager ist selbstverständlich und so erschaffen die beiden Weine, die sich in Geschmack und Haptik von vielen Mitstreitern wohltuend abheben. Wie sehr sich der Les Vallons davon unterscheidet, dem gehe ich jetzt auf den Grund. Dekantieren ist nicht nötig, es reicht wenn der Wein die Luft im Glas aufnimmt.

16. November 2016 | 0 Kommentare ...alles

Saumur Blanc Clos de Guichaux 2013

Nehmt mir bitte dieses Zeug weg!

Trauen Sie sich was, kosten Sie den Wein und was Sie danach machen, dafür übernehme ich keine Haftung mehr. Das ist ganz grosses Weinkino!

Winzer/Weingut: Domaine Guiberteau, St. Juste sur Dive/Loire, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von 60 Jahre alten Rebstöcken die auf Kalkmergelböden stehen.

saumur Allgemeines: Auch wenn 2011 am Etikett steht, der Jahrgang des letzten heute hier verkosteten Weines ist 2013. Er beendet die Verkostungsrunde mit dem Motto Mysterium Chenin Blanc. Der Wein selbst ist von Romain Guiberteaus gleichnamiger Ecocert®-zertifizierten Domaine in St. Juste sur Dive an der Loire. Romain gehört heute zu den besten Winzern der Appellation Saumur an der Loire. Er macht nur zwei Weine, die Roten ausschliesslich aus Cabernet Franc und die Weissen eben aus Chenin Blanc. Bei Romain Guiberteau kann man Wein übrigens nicht einfach so mal kaufen, er teilt zu. Weil seine Produktion klein, dafür aber umso grösser an Qualität und Nachfrage ist. Man reisst ihm seine Weine förmlich aus den Händen. So es überhaupt noch welche zu entreissen gibt. Sein Clos de Guichaux 2013 Saumur Blanc steht heute hier am Tisch der Wahrheit. Von 60 Jahre alten Rebstöcken die auf Kalkmergelböden stehen, er wurde spontan vergoren und in gebrauchten Barriques ausgebaut. Bevor dieser grossartige Wein jedoch ins Glas darf, wird er für eine Stunde in der Karaffe stehen gelassen damit er sich auch schön auf das Umgebungsklima vorbereiten kann.

21. Oktober 2016 | 0 Kommentare ...alles

Clef de Sol blanc 2014

Sympathischer Exzentriker

Der Wein verzückt die Sinne, fordert einen, spielt mit einem. Er ist sich seines leicht exzentrischen Charakters voll bewusst und scheint es zu geniessen.

Winzer/Weingut: La Grange Tiphaine, Amboise/Loire, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von 80 Jahre alten Reben auf Sandböden mit Feuerstein. Aus der Appellation Montlouis.

clef-de-sol Allgemeines:Mysterium Chenin Blanc heisst das Motto dieser Verkostungsrunde. Mysterium auch deshalb, weil diese Rebsorte in unseren Breiten noch immer nicht wirklich angekommen zu sein scheint, sie misstrauisch beäugt, von Kennern aber durchaus geliebt wird. Einen dieser Chenin Blancs habe ich heute hier am Tisch der Wahrheit stehen; den Clef de Sol von Coralie und Damien Delecheneau von der Domaine La Grange Tiphaine in Amboise an der Loire. Ich kenne einige ihrer Weine und würde den Rest blind erstehen, weil ich weiss wie die beiden arbeiten und welch Qualitäten sie erzeugen. Der Clef de Sol stammt aus der Appellation Montlouis von kargen Sandböden mit reichlilch Feuerstein darin. 80 Jahre sind die Reben alt, in gebrauchten Barriques wurde der Wein ausgebaut und ohne Filtration schliesslich abgefüllt. Eine halbe Stunde darf der gute Tropfen in der Karaffe seine Runden drehen, dann geht es ab mit ihm ins grosse Glas.

20. Oktober 2016 | 0 Kommentare ...alles

Vieilles Vignes Eparses 2011

Macht einfach glücklich

Begeistert, fasziniert, gibt einem Rätsel auf; das Mysterium Chenin Blanc. Immer wieder. Ein Genuss auf den man nicht mehr verzichten will.

Winzer/Weingut: Eric Nicolas, Domaine de Bellivière, Jasnières, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von Tuffböden mit 50-80 Jahre alten Rebstöcken.

eparses Allgemeines: Mit einer meiner heimlichen Lieblingsrebsorten startet heute die neue Verkostungsrunde mit dem Motto Mysterium Chenin Blanc. Womit das Geheimnis auch schon gelüftet wäre. Der Protagonist der diese Runde feierlich eröffnet ist ein Wein von Eric Nicoals’ Domaine de Bellivière in Jasnières. Bereits 2011 habe ich seinen ersten Chenin Blanc, einen Jasnières ‘Les Rosiers’ getrunken und so begann meine Liebe zu dieser Rebsorte. Heute steht sein Vieilles Vignes Eparses 2011 am Tisch der Wahrheit. Der Eparses stammt von Rebstöcken die 50 bis 80 Jahre alt sind, ausgebaut wurde er im Holzfass. Das besondere an Eric Nicolas’ Weinen ist deren gnadenlose Mineralität, welche daher rührt, dass die Tuffböden auf denen die Rebstöcke stehen, so gut wie kein Wasser speichern können. Wie gnadenlos mineralisch sein Vieilles Vignes Eparses ist, das werde ich jetzt ganz ausführlich auskundschaften. Zuvor aber kommt der gute Tropfen eine knappe Stunde in die Karaffe um ein wenig Luft zu tanken.

19. Oktober 2016 | 0 Kommentare ...alles

Touraine 2015 Sauvignon Blanc

So klein und doch so gross

Geht eben nur in Frankreich, wo man sogar zum einfachen Mittagstisch qualitativ hochwertigen Alltagswein zum Sozialtarif geniessen kann.

Winzer/Weingut: Domaine des Corbillières, Oisly/Loire, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von Rebstöcken auf Sand-, Lehm- und Geröllböden.

touraine-sb-2014 Allgemeines: Vor ein paar Jahren habe ich die ersten Weine von Dominique Barbous Domaine des Corbillières aus Oisly an der Loire verkostet und bin seitdem ein Freund davon geworden. Weil sie perfekte Alltagsweine mit Charakter sind und noch dazu so gut wie nichts kosten. Darum steht heute wieder einmal so ein “kleiner Wein” von Dominque am Tisch der Wahrheit. Unter dem Motto Weiss für lau trifft sein Touraine 2015 Sauvignon Blanc den Themennagel quasi auf den Kopf. Seit Jahrzehnten arbeitet Dominque Barbou ohne den Einsatz synthetischer Spritz- und Düngemittel, ist aber bis heute nicht biologisch zertifiziert. Wozu auch? Vergoren wurde der Wein im Stahltank wo er lange auf der Hefe liegen gelassen wurde. Nach wie vor zählt das Etikett zu den wohl banalsten die es gibt am Weinmarkt. Es ist so banal, dass es schon wieder schön ist. Und ich schliesse jetzt schon Wetten ab, dass der Sauvignon Blanc mindestens ebenso “schön” ist wie die anderen Weine Dominiques, die ich bereits getrunken habe.

15. September 2016 | 0 Kommentare ...alles

Atmosphères Vin Mousseux

Spassfaktor 10 hoch 10

Wer mit soviel köstlichen Melonen um sich wirft, wer derart trocken durch die Gegend rennt und dabei noch Äpfel, Birnen und Blüten unters Volk bringt, der will nichts als Spass verbreiten.

Winzer/Weingut: Jo Landron, La Haye Fouassiere, Muscadet, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von 40 Jahre alten Reben die auf mit Gneis- und Quartzböden stehen.

Atmospheres Allgemeines: Seine Muscadets habe ich längst ausführlich verkostet und zähle sie zu den besten die es zu erstehen gibt. Sein Le Fief du Breil gehört zu meinen Lieblings-Sommerweinen, der auch im Winter und vor allem reifer, genauso grossen Spass macht. Heute steht von Jo Landron aus La Haye Fouassiere in der Region Muscadet an der Loire unter dem Motto Petillant Naturel – Der totale Sprudelspass sein Vin Mousseux am Tisch der Wahrheit; der Atmosphères. Im Grunde genommen nichts anderes als ein Perlwein, aus dem Jo Landron aber einen echten Pet Nat, also einen Petillant Naturel macht. 80% Folle Blanche und 20% Pinot Noir füllt Jo dafür in seine Flaschen, nachdem er den Wein 24 Monate auf der Hefe reifen hat lassen, bevor er ihn degorgiert hat. Und weil es für Schaumwein aus dem Muscadet keine Appellation gibt, deklariert er seinen Atmosphère als Vin mousseux. Natürlich kenne ich auch diesen Sprudel bereits bestens, heute aber wird darüber auch berichtet. Auf dass es richtig blubbern möge.

16. Juli 2016 | 0 Kommentare ...alles

Rosa, Rosé, Rosam 2014

Rosarote Sprudel-Offenbarung

Pfeif auf Schampus, dieser Blubber steckt die Edelsocken alle in die Tasche. What a freaky, funky Sprudel.

Winzer/Weingut: La Grange Tiphaine, Amboise, Loire, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von Rebstöcken die zwischen 70 und 80 Jahre alt sind.

Rosa, Rosé, Rosam Allgemeines: Ich weiss gar nicht mehr wann dieser Superblubber zum ersten Mal auf den Markt kam. Ich weiss aber, dass ich ihn seit es ihn gibt, jedes Jahr aufs Neue bunkere und mich mit ihm über den Sommer rette. Die Rede ist von einem rosa Sprudel von der Domaine La Grange Tiphaine in Amboise an der Loire, und der steht heute, nachdem ich garantiert schon unzählige Flaschen davon vernichtet habe, unter dem Motto Petillant Naturel – Der totale Sprudelspass am Tisch der Wahrheit. Coralie Delecheneau und ihr Mann Damien keltern diesen fröhlichen Tropfen aus Grolleau, Malbec, Cabernet Franc und Gamay, deren Rebstöcke zwischen 70 und 80 Jahre alt sind. Eines kann ich schon jetzt vorab versprechen; der Rosa, Rosé, Rosam, so heisst der Sprudel, ist genauso funkig wie das flotte Etikett, dass diese Flasche ziert. Es ist mir heute ein besonderes Vergnügen diesen Schäumer einmal richtig zu verkosten und ausführlich darüber zu berichten, habe ich ihn doch bis jetzt nur einfach aufgemacht und weggetrunken.

13. Juli 2016 | 0 Kommentare ...alles