Kracher

Zwischen den Seen 2008 TBA No.3

Der beste Freund von Manner Schnitten

Ein süsser Verführer der für Naschkatzen wie gemacht ist. Einer, von dem man sich auch zwischendurch ganz gern ein Glas genehmigt.

Winzer/Weingut: Weinlaubenhof Kracher, Illmitz, Österreich.

Lage/Herkunft: Von Weingärten die zwischen Illmitz und dem Ufer des Neusiedlersees liegen.

TBA No. 3 Zwischen den Seen Allgemeines: Wer immer sich für österreichischen Süsswein begeistert, kommt am Weinlaubenhof Kracher aus Illmitz im Burgenland nicht vorbei. Ein Name, der untrennbar mit den besten Auslesen, Spätlesen und Trockenbeerenauslesen Österreichs verbunden ist. Zuhause im burgenländischen Seewinkel mit seinem knapp 20 Kilometer langen Landstreifen am Neusiedlersee, liegt das Örtchen Illmitz mittendrin. Eine Ebene, die von unzähligen grossen “Lacken” (deshalb auch die Bezeichnung Lange Lacke) durchsetzt ist. Von dort kommt auch der Wein der heute hier am Tisch der Wahrheit steht, die Trockenbeerenauslese Zwischen den Seen No. 3 aus Rosenmuskuskateller, aus dem Jahr 2008. Erkennbar nur deswegen, weil am Etikett eine rote Rose prangt, da die Rebsorte damals noch nicht zugelassen war und man sie deshalb nicht anführen durfte. Vorschrift ist Vorschrift, Ordnung muss sein. Wie diese TBA aus der namentlich nicht genannt werden dürfenden Rebsorte schmeckt, dem werde ich jetzt umso neugieriger auf den Grund gehen.

6. Dezember 2018 | 0 Kommentare ...alles

Barolo Classico 2012

Ein Charmeur der alten Schule

Nebbiolo wie es besser nicht geht. Piemont zum Verlieben. Ein Charmeur der jeden augenblicklich in seinen Bann zieht.

Winzer/Weingut: Boroli, Castiglione Falletto, Piemont, Italien.

Lage/Herkunft: Von lehmigen, kalkhaltigen Böden in Castiglione Falletto.

Barolo 2012 Allgemeines: Seit 1831 ist die italienische Unternehmerfamilie Boroli im Piemont ansässig. Den Anfang machte man in der Textilindustrie, dann im Verlagswesen und irgendwann entschied man, auch im Weinbau tätig zu werden. Bis in die 90er Jahre arbeitete Silvano Boroli im Grafikverlagsgeschäft, bevor er beschloss, sich im Piemont dem Weingeschäft zu widmen. Sein Sohn Achille begann sich nach dem Studium um den Weinbau und die Produktion zu kümmern und sich mit intensiv mit Wein zu beschäftigen. Heute befinden sich die Weinberge Familie in Castiglione Falletto (Cascina La Brunella), Barolo (Borgata Cerequio) und La Morra (Cascina Sorello). Aus Castiglione Falletto, im Herzen der Langhe und des Barolo, kommt jener Wein, der heute hier am Tisch der Wahrheit; der Barolo Classico 2012. Von lehmigen, kalkhaltigen Böden stammt der Tropfen, im Stahltank wurde er vergoren und im Anschluss für mehrere Jahre in kleinen und grossen Holzfässern gelagert. Seit einer Stunde dümpelt er in der Karaffe, und jetzt ist er bereit für seinen grossen Auftritt im ebenso grossen Glas.

22. November 2018 | 0 Kommentare ...alles

Reunion Passion 2015

Kraft & Eleganz in trauter Zweisamkeit

Ein Blaufränkisch den man einfach mögen muss, der charaktervoll und doch komplett unprätentiös daher kommt. Ein echter Glücksfall.

Winzer/Weingut: Weinlaubenhof Kracher, Illmitz/Burgenland & Winzerkeller Neckenmarkt, Österreich.

Lage/Herkunft: Von den besten Lagen Neckenmarkts am Hochberg.

Reunion Passion 2015 Allgemeines: Alles dreht sich um Wiedervereinigung bei diesem Wein, der heute hier am Tisch der Wahrheit steht. Um die Wiedervereinigung von Gerhard Kracher einerseits, sowie des Winzerkellers Neckenmarkt andererseits. Gerhard Kracher hier, Kellermeister Gerald Wieder dort. Gemeinsam ging man daran “einen Wein zu schaffen, der die Opulenz, zu der die Sorte Blaufränkisch fähig ist, mit kühler Stilistik und Eleganz verbindet“, so Gerhard Kracher. Die idealen Voraussetzungen dafür wurden in der Region Neckenmarkt gefunden, und zwar auf den besten Lagen Neckenmarkts am Hochberg. Herausgekommen ist der Reunion Passion 2015, ein sortenreiner Blaufränkisch der ein knappes Jahr im Holzfass reifte und heute unter Beweis stellen darf, wie sehr das Projekt “Wiedervereinigung” gelungen ist. Bevor der “Gemeinschaftswein” jedoch ins Glas kommt, darf er eine Stunde in der Karaffe Sauerstoff aufnehmen um sich dann von seiner besten Seiten präsentieren zu können.

8. November 2018 | 0 Kommentare ...alles

Il Fauno di Arcanum 2012

Tanzt im Mund wie einst Nurejew

Ein klassischer Bordeaux der zeigt wie Burgund geht. Und das alles aus Italien. Weltklasse!

Winzer/Weingut: Tenuta di Arceno, San Gusmè Castelnuovo Berardenga, Toskana, Italien.

Lage/Herkunft: Von Böden aus Stein, Sand, Ton, Sandstein, Basalt und Schiefer zwischen Siena und Florenz.

Il Fauno 2012 Allgemeines: Drei Weine produziert man auf der Tenuta di Arceno in San Gusmè Castelnuovo Berardenga bei Siena in der Toskana. Einen Chianti Classico, einen Chianti Classico Riserva und einen Chianti Classico Riserva Strada Al Sasso. Zusätzlich macht man aber auch noch 3 IGT Toscana IGT-Weine, sogenannte Supertuscans, die unter dem Label Arcanum vertrieben werden. Vikulturist und Winzer Pierre Seillan zeichnet für das Weingut, seit es vom US-Milliardär Jess Jackson gekauft wurde, verantwortlich. Heute steht einer dieser drei Supertuscans hier am Tisch der Wahrheit; der Il Fauno di Arcanum 2012. Eine Cuvée aus 48% Merlot, 27% Cabernet Franc, 22% Cabernet Sauvignon, 3% Petit Verdot. Klassisch italienisch also. Spass beiseite. Der Tropfen gehört zur absoluten Spitze von Arcanum, wo man sich auf Cabernet Franc und Bordeauxartige Mischungen spezialisiert hat. Bevor er aber in das Glas entlassen wird, darf er sich für eine halbe Stunde im Dekanter an die frische Luft gewöhnen.

25. Oktober 2018 | 0 Kommentare ...alles

2016 K

Sinnlich, opulent und sehr charmant

Ein Wein der Diäten aller Art verweigert, stolz auf seine Rundungen ist und sie auch voller Selbstbewusstsein zeigt.

Winzer/Weingut: Weinlaubenhof Kracher, Illmitz/Burgenland, Österreich.

Lage/Herkunft: Von Weingärten die zwischen Illmitz und dem Ufer des Neusiedlersees liegen.

2016 K Allgemeines: Endlos ist die Ebene im burgenländischen “Seewinkel”, dem ca. 20 Kilometer langen Landstreifen am Neusiedlersee, der mit zahllosen grossen Lacken durchsetzt ist. Mittendrin liegt Illmitz. Dort wiederum findet man den Weinlaubenhof Kracher, dessen Name untrennbar mit den besten Auslesen, Spätlesen, Trockenbeerenauslesen Österreichs verbunden ist. Wo man aber auch kleine Mengen hervorragender Weiss- und Rotweine macht. Seit 2007 zeichnet Gerhard Kracher für die Bereiche Keller, Weingarten und Verkauf verantwortlich, unterstützt wird von seiner Gattin Yvonne, die sich quasi im “Backend” um das Marketing sowie den Ein-und Verkauf kümmert. Vom Weinlaubenhof Kracher habe ich heute eine Cuvée aus Chardonnay, Welschriesling und Scheurebe am Tisch der Wahrheit stehen, den 2016 K. Ausgebaut wurde der Wein in neuen Barriques, 9 Monate wurde er gelagert, jetzt ist er geöffnet und dreht in der Karaffe ein paar Runden um sich an seine neue Umgebung zu gewöhnen.

11. Oktober 2018 | 0 Kommentare ...alles