Stichwort: Pinard de Picard

Blaufränkisch Burgenland 2016

Einstiegswein der Eindruck schindet

Diesen Tropfen der sich leicht und locker weg trinkt nur als Einstiegswein zu sehen ist fast beleidigend, weil er sehr viel mehr zu bieten hat.

Winzer/Weingut: Uwe Schiefer, Welgersdorf, Burgenland, Österreich.

Lage/Herkunft: Von Kalk- und Schieferböden des Leithagebirges.

BF Burgenland 2016 Allgemeines: Immer wieder ein Hochgenuss ist es die Weine von Uwe Schiefer aus Welgersdorf im Burgenland zu verkosten. Egal was auch immer im Glas ist, ob seine Flaggschiffe Szapary oder Reihburg, oder einfach sein sogenannter “Brot- und Butterwein” welcher heute hier am Tisch der Wahrheit steht, der Burgenland 2016. Es ist durch die Bank ein Fest seine Weine zu erleben. Es ist genau einer jener Weine, die man sich täglich aufmacht und ohne gross nachzudenken einfach zum Vergnügen gönnt und natürlich auch zum Essen. Im grossen Holzfass ausgebaut und unfiltriert abgefüllt stellt der Burgenland den Einstiegswein in die Welt der Weine Uwe Schiefers dar. Dass höchste Qualität bei Uwe Schiefers Weinen bereits bei der “Basis” anfängt ist für Kenner seiner feinen Tropfen ein offenes Geheimnis. Nachdem sich der Burgenland nun eine halbe Stunde in der Karaffe ausgetobt hat, darf er sich jetzt endlich von seiner schönsten Seite zeigen.

12. Februar 2019 | 0 Kommentare ...alles

Billecart-Salmon Brut Réserve blanc

Allerfeinstes Sprudelkino

So stellt man sich Champagner vor der Spass macht, so fühlt es sich an, wenn Harmonie im Becher und im Mund herrscht.

Winzer/Weingut: Billecart-Salmon, Mareuil-sur-Aÿ, Alsace-Champagne-Ardenne-Lorraine, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von Kalk- und Sandböden rund um Mareuil-sur-Aÿ.

Billecart-Salmon Brut Réserve blanc Allgemeines: Billecart-Salmon. Ein Name der untrennbar mit Champagner verbunden ist. Und das seit 1818. In diesem Jahr wurde das Familienunternehmen aus Mareuil-sur-Aÿ im Zuge der Heirat von Nicolas-Francois Billecart und Elisabeth Salmon gegründet. Heute wird das Haus bereits in der 6. Generation von François und Antoine Roland-Billecart geführt und die produzierten Champagner gehören zu den besten die es gibt. Sie sind Solitäre in der Champagnerwelt, und finden sie sich deshalb mitunter auf den Karten der besten Restaurants weltweit. Einen aus diesem berühmten wie auch aussergewöhnlichen Champagner-Sortiment von Billecart-Salmon steht heute hier am Tisch der Wahrheit, und zwar der Brut Réserve blanc. Eine Cuvée aus Chardonnay, Pinot Meunier und Pinot Noir aus drei Jahrgängen (ca. 60% Reserveweine), von den besten Lagen des Hauses. Klassisch wie es klassischer nicht geht. 30 Monate lag der Sprudel auf der Feinhefe, danach reifte er weitere 5 bis 6 Jahre in der Flasche. Und wie das schmeckt versuche ich jetzt rauszufinden und befreie diesen armen Kerl endlich von seinem Korken.

26. Januar 2019 | 0 Kommentare ...alles

Châteauneuf du Pape Classique 2016

Von wegen Einstiegswein. Das ist grosses Kino.

Ein Châteauneuf du Pape wie ein Gemälde. Besser kann man Einstiegswein nicht machen. Respekt vor diesem Zaubertropfen.

Winzer/Weingut: Domaine Saint Prefert, Châteauneuf du Pape, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von Böden mit Kieselsteine, Ton-, Sand- und Kalkstein.

Saint_Prefer_Classique Allgemeines: Mehr “quer einsteigen” als es Isabel Ferrando getan hat, kann man wohl nicht. Hat sie zuerst Politikwissenschaften in Grenoble studiert, nebenbei noch Kunstgeschichte und dann 10 Jahre erfolgreich eine Bank geleitet, so hat sie am Ende irgendwann der Wein-Virus gepackt, was sie dazu veranlasste, sich Henri Bonneau, einer Ikone der südlichen Rhône, als ihrem Lehrmeister anzuvertrauen und sich in die Kunst des Weinmachens einführen zu lassen. Heute macht Isabel auf der Domaine Saint Prefert in Châteauneuf du Pape die mitunter besten gleichnamigen Weine. Ich habe heute ihren Châteauneuf du Pape Classique 2016 am Tisch der Wahrheit stehen. Eine Cuvée aus hauptsächlich Grenache mit jeweils etwas Syrah, Mourvèdre und Cinsault. Zu 100% im Betontank ausgebaut, dümpelt der gute Tropfen seit zwei Stunden im Dekanter und ich freue mich schon, diesen Wein, von dem der WineSpectator sagt, dass Isabel Ferrandos 2016er vielleicht zu den besten Weinen der Welt” zählen, jetzt im Glas zu haben.

8. Dezember 2018 | 0 Kommentare ...alles

Kreuznacher Kahlenberg 2016

Ein rauchiger Charakterkopf

Ein Riesling mit Charakter, einer der sich selbst genug ist und dabei mit nobler Kargheit und vibrierender Eleganz verzaubert.

Winzer/Weingut: Weingut Dönnhoff, Oberhausen an der Nahe, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von kiesigen Lehmböden, von Rebstöcken die zwischen 25 und 45 Jahre alt sind.

Kreuznacher Kahlenberg 2016 Allgemeines: Zum ersten Mal namentlich genannt wurde der Kahlenberg 1499. Heute zählt er zu den Spitzenlagen, was heisst Spitzenlage, er ist DIE Referenzlage der ehemals königlich preußischen Lehr- und Versuchsanstalt (Weinbauschule) für die Beratung der Weinbauregion. Von diesem Südhang kommt heute jener Riesling vom Weingut Dönnhoff aus Oberhausen an der Nahe, der für seinen ganz besonders würzigen Charakter bekannt ist; der Kreuznacher Kahlenberg 2016. Auf kiesigen Lehmböden stehen die Rebstöcke, die zwischen 25 und 45 Jahre alt sind, als Grosses Gewächs ist der Kahlenberg, der höchstbewerteten Lage Bad Kreuznachs, klassifiziert. Die Vergärung und Reife erfolgte in großen Holzfässern und Edelstahl. Helmut Dönnhoff sagt immer “ich spreche Klartext und so zeigen sich auch meine Weine.” Wie sehr sich das auf diesen Wein der hier am Tisch der Wahrheit steht im besonderen auswirkt, möchte ich jetzt heraus finden. Irgend etwas spezielles muss es ja mit dieser “Zauberlage” auf sich haben.

24. November 2018 | 0 Kommentare ...alles

Bourgogne 2016 A Meursault

Burgund in seiner schnellsten Variante

Was der Bourgogne blanc im Mund abhält ist schlichtweg grosses Kino. Zählt zum besten was man im Burgund für Geld erstehen kann.

Winzer/Weingut: Henri Boillot, Meursault, Burgund, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von den weltweit besten Lagen für Chardonnay aus Meursault und Puligny-Montrachet.

Bourgogne 2016 Boillot Allgemeines: Auch wenn es sich “nur” um den “kleinsten” Wein von Henri Boillot handelt, darf man sich von diesem Tropfen wie gewöhnlich feinstes Trinkvergnügen erwarten. Die Winzerlegende, die von der internationalen Presse stets mit Lobeshymnen überschüttet und in höchsten Tönen besungen wird, stellt mit seinen Weinen von den weltweit besten Lagen für Chardonnay aus Meursault, Puligny-Montrachet und Chassagne-Montrachet Jahr für Jahr die Spitze der Côte de Baune dar. Sie gehören zum Besten, was man im Burgund für Geld erwerben kann. Heute steht sein “Einstiegswein”, der einfache Bourgonge blanc 2016 am Tisch der Wahrheit und will erkundet werden. Auf die Frage welcher Wein die grösste Herausforderung für ihn darstelle, antwortet Henri Boillot immer mit “wenn mir mein Bourgogne blanc gelingt, gelingt mir auch alles andere“. In diesem Sinne bin ich gespannt, wie sehr ihm der Jahrgang 2016 gelungen ist und überlasse den Tropfen eine halbe Stunde sich selbst in der Karaffe um sich ausgehfein zu machen.

10. November 2018 | 0 Kommentare ...alles

Vieilles Vignes 2015 Côtes Catalanes

Südfrankreich geht auch kühl und frisch

Ein Wein für alle denen Frucht so gut wie nichts bedeutet und sich stattdessen lieber mal mit Orchideen, Stein und Meersalz “unterhalten” wollen.

Winzer/Weingut: Domaine Gauby, Calce, Roussillon, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von Schieferlagen und kalkigen Lehmböden mit bis zu 125 Jahre alten Reben

Vieilles Vignes Côtes Catalanes blanc Allgemeines: Ein Name steht ganz weit oben wenn es um Weltklasseweine aus dem Roussillon geht; Gauby. Was Gérard und Lionel (Vater und Sohn) Gauby aus ihren Schieferlagen und kalkigen Lehmböden mit bis zu 125 Jahre alten Reben in die Flaschen zaubern, zählt Jahr für Jahr zur absoluten Weltspitze. Sie und ihre Weine, die sie auf ihrem biodynamisch bewirtschafteten Naturparadies am Fuße der Pyrenäen produzieren, sind schlicht das Maß der Dinge. Sämtliche Weine die das Gut verlassen vergären spontan mit den eigenen Hefen und werden unfiltriert auf die Flasche gebracht. So auch jener Tropfen, der heute hier am Tisch der Wahrheit steht; der Vieilles Vignes Côtes Catalanes blanc 2015. Eine Cuvée aus Grenache Blanc, Grenache Gris, Malvasia, Chardonnay und Viognier. Klassisch südfranzösisch quasi. Damit er sich an seine neue Umgebung entsprechend anpassen kann, darf der gute Tropfen eine halbe Stunde ein paar Runden in der Karaffe drehen.

27. Oktober 2018 | 0 Kommentare ...alles

Rosé Prestige 2013

Knackig frischer Luxusblubber

Das Zeug ist einfach absolute Spitze. Mehr prickelndes Vergnügen ins Glas zu bringen ist schon fast unmöglich.

Winzer/Weingut: Reichsrat von Buhl, Deidesheim/Pfalz, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von den besten Lagen der Mittelhaardt.

Rosé Prestige 2013 Allgemeines: Seit 1849, dem Gründungsjahr, steht für feinste Rieslinge aus den besten Lagen der Mittelhaardt ein Name; Reichsrat von Buhl. Seit über 150 Jahren ist das Weingut im Familienbesitz und zählt ebenso lange zum Kreis der renommiertesten Weingüter Deutschlands. Dass man in der schönen Pfalz aber nicht nur edle Weine machen kann, beweist man bei von Buhl auch, und nicht zuletzt, durch das profunde Fachwissen von Mathieu Kauffmann (der von 2001-2012 Kellermeister bei Champagne Bollinger war), mit einigen der besten Sekte Deutschlands. Im konkreten Fall, also heute, steht hier bei mir der Rosé Prestige 2013 am Tisch der Wahrheit und will entsprechend unter die Lupe genommen werden. Ein Rosé Saignée, 100% Pinot Noir, handselektiert, vergoren in Edelstahltanks und 500-Liter Holzfässern, 40monatiges Hefelager, degorgiert ohne Dosage. Soviel zu den Eckdaten dieses Luxussprudels, den man ohne weiteres so nennen darf. Und jetzt ins Glas mit ihm, damit ein wenig Prickeln in die Bude kommt.

13. Oktober 2018 | 0 Kommentare ...alles