Stichwort: Verkostungsbericht

Châteauneuf du Pape Classique 2016

Von wegen Einstiegswein. Das ist grosses Kino.

Ein Châteauneuf du Pape wie ein Gemälde. Besser kann man Einstiegswein nicht machen. Respekt vor diesem Zaubertropfen.

Winzer/Weingut: Domaine Saint Prefert, Châteauneuf du Pape, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von Böden mit Kieselsteine, Ton-, Sand- und Kalkstein.

Saint_Prefer_Classique Allgemeines: Mehr “quer einsteigen” als es Isabel Ferrando getan hat, kann man wohl nicht. Hat sie zuerst Politikwissenschaften in Grenoble studiert, nebenbei noch Kunstgeschichte und dann 10 Jahre erfolgreich eine Bank geleitet, so hat sie am Ende irgendwann der Wein-Virus gepackt, was sie dazu veranlasste, sich Henri Bonneau, einer Ikone der südlichen Rhône, als ihrem Lehrmeister anzuvertrauen und sich in die Kunst des Weinmachens einführen zu lassen. Heute macht Isabel auf der Domaine Saint Prefert in Châteauneuf du Pape die mitunter besten gleichnamigen Weine. Ich habe heute ihren Châteauneuf du Pape Classique 2016 am Tisch der Wahrheit stehen. Eine Cuvée aus hauptsächlich Grenache mit jeweils etwas Syrah, Mourvèdre und Cinsault. Zu 100% im Betontank ausgebaut, dümpelt der gute Tropfen seit zwei Stunden im Dekanter und ich freue mich schon, diesen Wein, von dem der WineSpectator sagt, dass Isabel Ferrandos 2016er vielleicht zu den besten Weinen der Welt” zählen, jetzt im Glas zu haben.

8. Dezember 2018 | 0 Kommentare ...alles

Zwischen den Seen 2008 TBA No.3

Der beste Freund von Manner Schnitten

Ein süsser Verführer der für Naschkatzen wie gemacht ist. Einer, von dem man sich auch zwischendurch ganz gern ein Glas genehmigt.

Winzer/Weingut: Weinlaubenhof Kracher, Illmitz, Österreich.

Lage/Herkunft: Von Weingärten die zwischen Illmitz und dem Ufer des Neusiedlersees liegen.

TBA No. 3 Zwischen den Seen Allgemeines: Wer immer sich für österreichischen Süsswein begeistert, kommt am Weinlaubenhof Kracher aus Illmitz im Burgenland nicht vorbei. Ein Name, der untrennbar mit den besten Auslesen, Spätlesen und Trockenbeerenauslesen Österreichs verbunden ist. Zuhause im burgenländischen Seewinkel mit seinem knapp 20 Kilometer langen Landstreifen am Neusiedlersee, liegt das Örtchen Illmitz mittendrin. Eine Ebene, die von unzähligen grossen “Lacken” (deshalb auch die Bezeichnung Lange Lacke) durchsetzt ist. Von dort kommt auch der Wein der heute hier am Tisch der Wahrheit steht, die Trockenbeerenauslese Zwischen den Seen No. 3 aus Rosenmuskuskateller, aus dem Jahr 2008. Erkennbar nur deswegen, weil am Etikett eine rote Rose prangt, da die Rebsorte damals noch nicht zugelassen war und man sie deshalb nicht anführen durfte. Vorschrift ist Vorschrift, Ordnung muss sein. Wie diese TBA aus der namentlich nicht genannt werden dürfenden Rebsorte schmeckt, dem werde ich jetzt umso neugieriger auf den Grund gehen.

6. Dezember 2018 | 0 Kommentare ...alles

Il Fauno di Arcanum 2012

Tanzt im Mund wie einst Nurejew

Ein klassischer Bordeaux der zeigt wie Burgund geht. Und das alles aus Italien. Weltklasse!

Winzer/Weingut: Tenuta di Arceno, San Gusmè Castelnuovo Berardenga, Toskana, Italien.

Lage/Herkunft: Von Böden aus Stein, Sand, Ton, Sandstein, Basalt und Schiefer zwischen Siena und Florenz.

Il Fauno 2012 Allgemeines: Drei Weine produziert man auf der Tenuta di Arceno in San Gusmè Castelnuovo Berardenga bei Siena in der Toskana. Einen Chianti Classico, einen Chianti Classico Riserva und einen Chianti Classico Riserva Strada Al Sasso. Zusätzlich macht man aber auch noch 3 IGT Toscana IGT-Weine, sogenannte Supertuscans, die unter dem Label Arcanum vertrieben werden. Vikulturist und Winzer Pierre Seillan zeichnet für das Weingut, seit es vom US-Milliardär Jess Jackson gekauft wurde, verantwortlich. Heute steht einer dieser drei Supertuscans hier am Tisch der Wahrheit; der Il Fauno di Arcanum 2012. Eine Cuvée aus 48% Merlot, 27% Cabernet Franc, 22% Cabernet Sauvignon, 3% Petit Verdot. Klassisch italienisch also. Spass beiseite. Der Tropfen gehört zur absoluten Spitze von Arcanum, wo man sich auf Cabernet Franc und Bordeauxartige Mischungen spezialisiert hat. Bevor er aber in das Glas entlassen wird, darf er sich für eine halbe Stunde im Dekanter an die frische Luft gewöhnen.

25. Oktober 2018 | 0 Kommentare ...alles

Riesling Vulkangestein 2016

Rassig wie ´ne Shelby Cobra

Temporeicher Trinkfluss, klirrende Lebendigkeit und kristalline Frische. Als würde man direkt von der Quelle trinken.

Winzer/Weingut: Schäfer-Fröhlich, Bockenau/Nahe, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von ca. 40 Jahre alten Parzellen der Grand Cru-Lagen Felsenberg und Stromberg.

Vom Vulkangestein 2016 Riesling Allgemeines: Auf dass der Riesling niemals ausgehen möge. Darauf heute einen wunderschönen seiner Gattung vom Weingut Schäfer-Fröhlich aus Bockenau, diesem verträumten Ort an der berühmten Steillage Felseneck. Von einzigartigen, ca. 40 Jahre alten Parzellen der Grand Cru-Lagen Felsenberg und Stromberg. International, wie jedes Jahr, mit Lobgesängen überhäuft, stehen Tim Fröhlichs Weine wie ein Leuchtturm in der Brandung und verzaubern Freunde feinster Rieslinge jedes Jahr aufs Neue. Ich habe heute den Riesling “Vulkangestein” 2016 Edition Pinard de Picard am Tisch der Wahrheit stehen und weiss jetzt bereits, dass auch dieser wieder einzigartig sein wird. Besteht er nämlich aus den Trauben oben genannter Lagen, welche nicht als deren lagenreine Grosse Gewächse, sondern gemeinsam abgefüllt wurden. Etwas Luft schadet den Weinen Tim Fröhlichs keinesfalls und so kommt der Tropfen nach einer halben Stunde in der Karaffe ins Glas und wird mit voller Neugier angetrunken.

18. August 2018 | 0 Kommentare ...alles

“Avresir” 2014 Bardolino Superiore

Ein Charmeur der alten Schule

Das ist tatsächlich Italien, das ist Rondinella, Molinara und ein wenig Sangiovese. Das ist grosses Kino das einen Burgund glatt vergessen lässt.

Winzer/Weingut: Villa Calicantus, Calmasino, Bardolino, Italien.

Lage/Herkunft: Von den höchsten Lagen des Bardolino.

Avresir Bardolino Superiore 2014 Allgemeines: An Selbstvertrauen mangelte es Daniele Delaini nicht, als er vor Jahren seinen Job als Banker hin schmiss und sich entschloss, das Weingut seines Großvaters, das zuvor fast 40 Jahre lang brach lag, zu übernehmen und es neu aufzubauen. 1,7 Hektar bewirtschaftet er seitdem auf den höchsten Lagen des Bardolino, und das, ohne vorher irgendetwas mit Wein zu tun gehabt zu haben. Ausser, dass er welchen getrunken hat. Daniel brachte sich alles selber bei und stellte die Villa Calicantus auf biodynamische Bewirtschaftung um. Seine Vision war, der Region und der Appellation Bardolino wieder zu großem Ruf zu verhelfen und Weine zu machen, die diesem Ruf gerecht werden. Ohne fremdes Geld stellte er sich hin und begann diese Vision in die Realität umzusetzen. Heute steht sein Bardolino Superiore Avresir 2014 auf meinem Tisch der Wahrheit, und ob der Ruf tatsächlich auch gerettet wurde wird sich in Kürze zeigen. Eine Stunde in der Karaffe sollten für den Anfang reichen bevor der Tropfen angetrunken wird.

21. Juli 2018 | 0 Kommentare ...alles

AIX Rosé 2017

Der totale rosarote Suchtstoff

So geht allerfeinster Roséspass, so macht man absoluten rosaroten Suchtstoff. Der Tropfen ist schneller weg als man bis drei gezählt hat.

Winzer/Weingut: Maison Saint Aix, Aix-en-Provence, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von Reben auf etwa 400m Höhe mit kalkreichen Böden in der Nähe der Stadt Aix-en-Provence.

AIX Rosé 2017 Allgemeines: Was hat ein Rosé aus der Provence mit einem Niederländer und der Economic Business School in Amsterdam zu tun, wird man sich fragen. Nun, doch einiges, wie sich herausstellt. Nämlich den Holländer Eric Kurver, der, nach eben seinem Studium an genannter “Schule” und einer erfolgreichen Karriere im internationalen Marketing, Merchandising und Branding, alles verkaufte und sich in die Provence begab um dort ein Weingut aufzubauen, die Maison Saint Aix in Aix-en-Provence, und einen Rosé zu produzieren, der einmal zu den besten der Welt zählen sollte, den AIX. Der, heute, tatsächlich zu den besten dieser Welt zählt. In 25 Länder wird er exportiert, auf jedem prominenten, sportlichen oder gesellschaftlichen Grossevent ist er im Glas. Ob beim Monaco Grand Prix, bei der New Yorker Fashion Week oder beim Yachting Festival in Cannes, ob in Hongkong, Singapur oder sonst wo auf diesem Planeten. Sein Rosé aus Grenache, Syrah und Cinsault hat es wirklich geschafft. Bei mir ist er jetzt im Glas und ich freue mich auf diesen Edeltropfen wie ein kleines Kind auf seinen ersten Strandurlaub.

23. Juni 2018 | 0 Kommentare ...alles

Arroyo del Tortolas 2015

Galaktisch wie Real Madrid

Mehr Garnacha geht nicht. Anders, ja. Aber nicht mehr. Das ist Garnacha auf allerhöchstem Level. Weltklasse!

Winzer/Weingut: Bodegas Y Viñedos Bernabeleva/Orusco, San Martín de Valdeiglesias/Madrid, Spanien.

Lage/Herkunft: Von über 65 Jahre alten Rebstöcken die auf Sandböden mit Granit im Untergrund stehen.

Arroyo del Tortolas 2015 Allgemeines: Bernabeleva. Längst mehr als nur Geheimtipp. Diese Zeiten sind vorbei. Mittlerweile dürften die meisten bereits wissen, dass Bernabeleva für Weltklasse-Garnachas steht. Was Marc Isart Pinos aus den über 80 Jahre alten Rebstöcken seiner Weingärten in Wein verwandelt ist schlicht aussergewöhnlich. Nirgendwo ist Garnacha frischer, kühler, feiner und eleganter als jener, der die Bodegas Y Viñedos Bernabeleva/Orusco in San Martín de Valdeiglesias/Madrid, verlässt. Bernabeleva heisst übrigens soviel wie “Bärenwald” bzw. “Der Weg des Bären”. Nachdem ich bereits einiges von Bernabeleva verkostet habe, und jedes Jahr wieder über die grossartigen Garnachas höchst erfreut bin, steht heute der Arroyo del Tortólas 2015 auf meinem Tisch der Wahrheit. 100% Garnacha von 65 Jahre alten Reben die auf kargen Granitböden stehen. Ausgebaut in französischen 225 und 600 Liter Eichenfässern, reift der Wein mehr als 11 Monate bis zur Füllung vor sich hin. Ich mache mir jetzt diese Flasche auf, fülle die Karaffe und lasse den guten Tropfen eine Stunde Sauerstoff aufnehmen.

14. April 2018 | 0 Kommentare ...alles