225 Liter

Der Sommer war sehr gross 2016

Steilterrassenrieslingtraum

Will ständig nachgefüllt sein und wer nicht aufpasst, hat eine Flasche in Rekordzeit weg gemacht.

Winzer/Weingut: Weingut Franzen, Bremm/Mosel, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von den Lagen Neefer Frauenberg und dem Bremmer Calmont.

Der Sommer war schoen Allgemeines: Weil´s wieder an der Zeit ist; für Riesling. Von der Mosel. Weil ohne Riesling das Leben einfach nicht komplett ist. Deshalb wird heute wieder eine Flasche dieser Edelrebe aufgemacht und ihrer Bestimmung zugeführt. Von Kilian und Angelina Franzen kommt der Wein, vom Weingut Franzen, irgendwie klar, und dieser Tropfen hört auf den total schrägen Namen Der Sommer war sehr gross, was wohl auf den Jahrgang hinweisen dürfte. Die Rebstöcke für diesen Wein stehen in den steilsten Weinbergen Europas, dem Neefer Frauenberg und dem Bremmer Calmont, und was die beiden den 7 ha Steillagen mit zum Teil 60 Grad Hangneigung Jahr für Jahr “entreissen”, gehört zum Feinsten was man aus den kargen Schieferböden holen kann. Ich habe jetzt den Jahrgang 2016 am Tisch der Wahrheit stehen und zur Vorsicht habe ich auch Seil und Karabiner ausgepackt. Nur für den Fall, dass dieser Wein genau so steil sein sollte wie die Lagen denen er entspringt. Also, Schrauber runter und den Helm brav aufgesetzt.

12. Oktober 2017 | 0 Kommentare ...alles

Bacchus Hopfertanz 2016

Leiser Wein der ohne Worte spricht

Ein Wein der sich erst beim zweiten Blick von seiner schönsten Seite zeigt, diese dann aber umso stolzer präsentiert.

Winzer/Weingut: Weinmanufaktur 3 Zeilen, Rödelsee/Franken, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von der Einzellage Küchenmeister in Rödelsee.

Hopfertanz 2016 Allgemeines: Vor mehr als zwei Jahren habe ich zum ersten Mal einen Bacchus getrunken. Bis dahin wusste ich nicht einmal, dass es diese Rebsorte überhaupt gibt. Heute steht erneut einer auf meinem Tisch der Wahrheit, und zwar wie schon damals, wieder von Christian und Alexandra Ehrlichs Weinmanufaktur 3 Zeilen aus Rödelsee in Franken. Um die fünftausend Flaschen produzieren die beiden, deren Rebfläche sich auf weniger als 2 ha beläuft, die Weine werden spontanvergoren und der Bacchus Hopfertanz 2016 wurde im grossen Holzfass und im Stahltank ausgebaut. War ich schon von deren erstem Bacchus vor zwei Jahren mehr als angenehm überrascht, so erwarte ich mir natürlich von diesem hier, dem Hopfertanz, dass der mich selbstverständlich genauso überzeugt und ebensolchen Spass macht. Eine halbe Stunde in der Karaffe schadet dem guten Tropfen sicher nicht und ein grosses Glas ist wie schon bei meinem ersten Bacchus meines Lebens vor zwei Jahren Pflicht.

28. September 2017 | 0 Kommentare ...alles

Müller-Thurgau 2016

So cool kann Müller-Thurgau sein

Müller-Thurgau kann so richtig cool sein. So wie der hier. Chapeau, und noch ein Glas darauf. So macht das Spass, so zischt das.

Winzer/Weingut: Angelina Schmücker, Biebelsheim/Rheinhessen, Deutschland.

Lage/Herkunft: Aus Trauben vom Weingut Johanninger.

Mueller-Thurgau Schmuecker Allgemeines: Wenn der Müller aus dem, oder mit dem Thurgau, oder so. In Wirklichkeit ist er aber aus Rheinhessen, dieser Müller-Thurgau, und zwar von Angelina Schmücker. Jener jungen Frau, die im Grunde mit Wein gar nichts am Hut hatte, dann aber, nachdem sie vom Ruhrgebiet nach Rheinhessen “ausgewandert” war, einfach beschloss Winzerin zu werden, nach Geisenheim ging um Weinbau und Oenologie zu studieren und heute ihre Weine in Biebelsheim beim Weingut Johanninger herstellt. Die Trauben für ihre Weine erhält sie ebenso vom Weingut und man lässt sie einfach ihre Weine nach ihren Vorstellungen machen. Nicht gerade das klassische System, deshalb auch umso interessanter und spannender. Ich habe heute den Müller-Thurgau 2016 von Angelina Schmücker am Tisch der Wahrheit stehen und bin bereits mehr als gespannt, wie die “Frau aus dem Revier” diese leider noch immer unterschätzte Rebsorte interpretiert. Also, runter mit dem Schrauber und dann ab ins Glas mit dem Müller.

14. September 2017 | 0 Kommentare ...alles

Vindemia No.10

Rezeptfreier Suchtstoff

Schrauber runter und rein ins Weinvergnügen. Zu Schokokuchen, Sachertorte, und vielleicht sogar im Schokoladepudding. Einfach grandios!

Winzer/Weingut: Kloster am Spitz, Purbach im Burgenland, Österreich.

Lage/Herkunft: Von lehmigen, sandigen Böden im Neusiedlersee-Hügelland.

Vindemia No.10 Allgemeines: Von Thomas Schwarz´ Weingut Kloster am Spitz im burgenländischen Purbach, habe ich im Lauf der letzten beiden Jahre bereits einige ausgesprochen interessante wie auch ungewöhnliche Weine verkostet (hier nachzulesen). 2005 hat Thomas Schwarz das Weingut übernommen und sofort begonnen es auf biologische Landwirtschaft umzustellen. Seit September 2008 ist der Betrieb zertifiziert. Auch heute habe ich wieder etwas nicht Alltägliches von ihm am Tisch der Wahrheit stehen, und zwar den Vindemia No.10. Ein Likörwein aus 100% Blaufränkisch (Lemberger). Ausgebaut wurde der Wein im Barrique-Fass, in welchem er für sechs Monate lagerte. Aufgespritet wurde der Vindemia No.10 mit ca. 15 Jahre altem, fassgelagertem Weinbrand, um die Gärung zu unterbrechen und den Zuckerrest zu erhalten, was am Ende dann eben einen typischen süssen Likörwein ergibt, der von flotten 18 PS angetrieben wird. Ich bin gespannt wie Blaufränkisch in süss schmeckt und dreh´ dem Ding jetzt einfach seinen Schrauber ab.

31. August 2017 | 0 Kommentare ...alles

Numen Fumé 2015 Sauvignon Blanc

Kampfansage an Sancerre und die Touraine

Ganz grosses Sauvignon Blanc-Kino. Ein SB, der es mit jedem Loire-Protagonisten locker aufnimmt.

Winzer/Weingut: Johannes Zillinger, Velm-Götzendorf, Österreich.

Lage/Herkunft: Von biodynamisch bewirtschafteten Weingärten rund um Velm-Götzendorf in Niederösterreich.

Numen Fumé 2015 Allgemeines: Das Credo von Johannes Zillinger ist eigentlich ganz einfach: “BIO, nicht weil es grad modern ist, sondern weil wir es seit über 30 Jahren leben. Weil wir das was wir machen als Handwerk betrachten, unsere Weingärten als Biotop sehen und unsere Umwelt schützen anstatt sie zu vergiften.” Genau danach lebt er und macht seine Weine auf knapp 17 ha rund um Velm-Götzendorf. Und zwar seit 30 Jahren. Unlängst erst hatte ich seinen White Solera aus der Serie Revolution im Glas. Ein Wein aus einer der vier Serien die er neben Value (Basis), Reflexion (Herzweine) und und Numen (die total verrückte Spitze) macht. Heute habe ich so einen “Verrückten” am Tisch der Wahrheit stehen, den Numen Fumé 2015, einen reinsortigen Sauvignon Blanc, der in der Amphore ausgebaut wurde. Die Numen-Weine entstehen so gut wie ohne Eingriffe im Keller, geniessen das Privileg, einfach “werden” zu dürfen. Was aus dem Fumé, der über ein Jahr auf der Vollhefe lag und danach unfiltriert abgefüllt wurde geworden ist, das werde ich jetzt, nachdem der Tropfen eine Stunde in der Karaffe rumgedümpelt ist, erforschen. Ein grosses Glas ist angebracht.

20. Juli 2017 | 0 Kommentare ...alles

Pinot Noir 2015 Roter Faden

Federleichter Tempobolzer

Pinot Noir zum Bechern. Genau so soll es sein, genau so macht es Spass. Unüblich, dafür umso lustiger. Richtig flotter Wein.

Winzer/Weingut: Weingut Roter Faden, Vaihingen/Roßwag, Württemberg, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von durchschnittlich 30 Jahre alten Reben die auf Kalk- und Schieferböden des Leithagebirges stehen.

PN Roter Faden Allgemeines: Aus Vaihingen/Roßwag kommt der Wein, der heute hier am Tisch der Wahrheit steht. Kennt dieses Nest jemand? Liegt irgendwo ziemlich in der Mitte zwischen Pforzheim und Ludwigsburg in der Weinbauregion Württemberg. Und dort pflanzen, pflücken und stampfen Olympia Samara und Hannes Hoffmann auf ihrem Weingut Roter Faden mit ganz viel Liebe ihre Weine. Bevorzugt Lemberger und Pinot Noir. Genau so einen, den Pinot Noir 2015, darf ich jetzt verkosten. Ist überigens der erste offizielle Jahrgang der beiden. Die Rebstöcke stehen auf reinen Muschelkalkböden auf Terrassen, im Keller wird nur minimalst eingegriffen. Spontangärung, keine Zusätze, keine Schönung, keine Filtration, minimale Schwefelzugabe, fertig. Augebaut wurde der Wein im 500 Liter Eichenfass. Gearbeitet wird nach biodynamischen Grundsätzen. Verkostet wird nach einer halben Stunden Karaffenstandzeit aus dem grossen Becher. Zwar nicht biodynamisch, dafür aber mit umso mehr Begeisterung.

6. Juli 2017 | 0 Kommentare ...alles

In Pork We Trust 2015 rosso

Einfach schweinisch gut

Den KANN MAN NICHT in kleinen Schlucken zu sich nehmen. Wer den nur nippt, der hat den Sinn dieses Tropfens nicht verstanden.

Winzer/Weingut: Zio Porco Wines di Marco Giovanni Zanetti, San Michele di Bassano del Grappa, Veneto, Italien.

Lage/Herkunft: Aus Bassano in der Region Venetien.

In Pork we trust Allgemeines: Endlich mal wieder eine richtig Sauerei veranstalten. Die Schweine aus dem Gehege lassen und einfach unendlich grossen Spass haben. Nicht was Sie jetzt denken. Also bitte! Das hier ist eine seriöse Sauerei und der Hauptdarsteller ist kein Eber, sondern eine Rotweincuvée aus Marzemino, Carmenère und Merlot. Von Marco Giovanni Zanetti aus Bassano del Grappa im Veneto, dessen Weine ich durch die Bank liebe und sie alle schon literweise vernichtet habe. Sein In Pork We Trust 2015 steht heute bei mir am Tisch der Wahrheit und ich erwarte mir davon nicht weniger als mächtig Party und allergrössten Trinkspass. Alles andere wäre pure Enttäuschung. Und ich verwette alle meine Weingläser darauf, dass auch der In Pork We Trust ein richtig schweinisch-lustiges Vergnügen wird. Auf jeden Fall werde ich, wie auf dem Etikett explizit angeführt, “ein Auge offen halten” während ich mir den Tropfen hinter die Binde kippe. Karaffe braucht das “Ferkel” keine und deshalb kommt es gut gekühlt mit frischen 14º ins Glas. Auf geht´s, die Sau ist raus!

22. Juni 2017 | 0 Kommentare ...alles