Stichwort: Grüner Veltliner

Grüner Veltliner Sauberg Tradition 2013

Barocker Herbstspass

Ein Herbst- und Winterweisswein, der am besten schmeckt wenn es draussen unter 10º hat und das Laub beginnt leicht braun zu werden.

Winzer/Weingut: Ingrid Groiss, Breitenwaida im Weinviertel, Österreich.

Lage/Herkunft: Von der Lage Sauberg mit kalkhaltigen Konglomeratböden.

Sauberg Flasche/Etikett: Wie schon beim Gemischten Satz DORFLAGEN, den ich vor Kurzem von Ingrid Groiss verkostet habe, klebt auch auf dieser Schlegelflasche das dunkelbraune Etikett. In einem Stück, relativ schmal gehalten und in silber bedruckt. Oben die Initialen IJ und G, dazwischen ein Geflecht über welchem ein Hase sitzt. In der Mitte in Grossbuchstaben GROISS und unterhalb SAUBERG TRADTION, darunter Grüner Veltliner. Fertig ist das Kunstwerk. Am linken Rand in weiss die Illustration einer Wildsau, was letztlich wohl auch den Namen der Lage Sauberg erklärt. Laufen die dort etwa frei herum? Am rechten äusseren Rand dann alles was gesetzlich vorgeschrieben ist. Selbstbewusste 14% kündigen ein eher kräftiges Weinvergnügen an. Abgerundet wird das elegante Erscheinungsbild von einem silbernen Stelvin-Schraubverschluss. Bevor der SAUBERG aber erklommen wird, darf er für eine halbe Stunde ein paar Runden in der Karaffe drehen.

Im Glas: Gelbgold mit einem grünen Schimmer dreht der Sauberg seine Runden.

11. November 2015 | 0 Kommentare ...alles

Gemischter Satz Dorflagen 2014

Universaltalent für jeden Anlass

Nicht fragen, einfach trinken. Und zwar reichlich, weil man es kann und keine Spätfolgen befürchten muss.

Winzer/Weingut: Ingrid Groiss, Breitenwaida im Weinviertel, Österreich.

Lage/Herkunft: Von kalkhaltigen Einzellagen rund um Breitenwaida.

Gemischter Satz Dorflagen Flasche/Etikett: Ungewöhnlich wie auch selten ist die Farbe des Etiketts das diese Flasche ziert. Es ist dunkelbraun. In einem Stück, eher schmal gehalten, ist es in weiss bedruckt. Oben die Initialen IJ und G, dazwischen ein Geflecht über welchem ein Hase sitzt. In der Mitte in Grossbuchstaben GROISS und unten nur GEMISCHTER SATZ Dorflagen. Fertig ist die Frontansicht. Am linken Rand eine Illustration eines Hasen, konkret eines Weingarten-Hasen (L. Viniferaeus), der für Ingrid Groiss Teil ihrer Philosophie ist wenn es um fruchtbare und nachhaltige Weingartenbewirtschaftung geht. Am rechten äusseren Rand dann alles was gesetzlich vorgeschrieben ist. Leichte 12,5% machen augenblicklich Lust auf mehr. Stimmig abgerundet wird das dunkle aber durchaus elegante Erscheinungsbild von einem goldenen Stelvin-Schraubverschluss. Bevor der Gemischte Satz Dorflagen 2014 aber angetrunken wird, kommt er für dreissig Minuten zur Luftaufnahme in die Karaffe.

Im Glas: In sehr hellem strohgelb steht der Wein im Glas.

1. November 2015 | 0 Kommentare ...alles

Weinzierlberg 2014 Grüner Veltliner

Süsser Charme & pfeffriger Charakter

Mit süssem Charme und pfeffrigem Charakter ein Veltliner, mit dem man sich herrlich unbeschwert vergnügen kann.

Winzer/Weingut: Weingut Stadt Krems, Krems, Österreich.

Lage/Herkunft: Von der Lage Weinzierlberg mit Löß-, Schotter- und Gesteinsböden.

Weinzierlberg Flasche/Etikett: Ein höchst nobles, fast schon offziellen Charakter versprühendes Etikett klebt auf der Schlegelflasche. Hoch wie ein Turm, in gedecktem weiss, ist es in der Mitte in gold betextet. Ein kurzer Exkurs in die Geschichte der Stadt Krems sowie der Hinweis auf die die ebenso mehrhundertjährige Geschichte des Weinbaus der Stadt gibt Auskunft über die imposante Vergangenheit dieses Weinguts. In der Mitte des Textes ein modifizierter goldener Doppeladler. Ganz oben Weingut Stadt Krems in schwarz und unterhalb des Textes 2014 Kremstal WEINZIERLBERG Grüner Veltliner. Etikettendesign für echte Monarchisten. Am kleinen Rückenetikett in der Mitte das Siegel der Traditionsweingüter Österreichs, dessen Mitglied das Weingut Stadt Krems selbstverständlich ist. Sonst nur noch das was unbedingt angeführt sein muss. 12,5%vol. kündigen ein leichtes Trinkvergnügen an. Ob das auch stimmt, von dem werde ich mich ohne weiteres warten nun selbst ausführlich überzeugen.

Im Glas: In kräftigem strohgelb zieht der Weinzierlberg seine Kreise.

28. Oktober 2015 | 0 Kommentare ...alles

Grüner Veltliner ‘Gottschelle’ Kremstal Reserve

Das Schlussgebet spricht weisser Pfeffer

Mild im Säurespiel, weich in der Frucht und karg in seiner Mineralik. Charaktervoller Veltliner für alle, denen Profil im Wein wichtig ist.

Winzer/Weingut: Stift Göttweig, Furth, Niederösterreich, Österreich.

Lage/Herkunft: Von der Lage Gottschelle mit Schotter- und Lehmböden.

Gottschelle Flasche/Etikett: Sehr schlicht ist das weisse Etikett gestaltet. In der Mitte in grossen schwarzen Lettern STIFT GÖTTWEIGDas Weingut der Benediktiner und am unteren Rand Grüner Veltliner Gottschelle 1 ÖTW Kremstal Reserve. Warum stele ich mir bei diesen Bezeichnungen immer vor Amerikaner oder Franzose zu sein? Und dann ganz oben doch noch ein kleiner “Aufputz” in Form eines Engels der nicht auf einer Harfe zupft, sondern in eine goldene Fanfare bläst. Die Zahl 1083 weist auf das Gründungsdatum von Stift Göttweig hin. Am Rückenetikett neben dem vollständigen Namen des Weins und des Jahrgangs 2013 noch das Siegel der ÖTW (Traditionsweingüter Österreich) eine umfassende Beschreibung über das Stift Göttweig, die Rieden und die besonderen Bodenbeschaffenheiten. Der himmelblaue Stelvin-Drehverschluss ist mit einem kirchlichen Motiv bedruckt. Und weil der Wein (der von 13 PS angetrieben wird) ein “Sponti” ist, darf er sich erstmal für eine halbe Stunde in der Karaffe akklimatisieren.

Im Glas: Helles Gelbgrün dreht fröhlich seine Runden im Glas.

26. Oktober 2015 | 0 Kommentare ...alles

Satellit 2014

Wein für Buschenschank-Experten

Knackig, fröhlich, leicht und klar. Typischer “Heurigenwein” wie es ihn eben nur in Wien zu Schmalzbrot und Blunzngröstl gibt.

Winzer/Weingut: Jutta Ambrositsch, Wien, Österreich.

Lage/Herkunft: Von diversen Lagen am Bisamberg im 21. Wiener Bezirk.

Satellit 2014 Flasche/Etikett: SATELLIT steht in riesengrossen schwarzen Lettern in der Mitte des weissen Etiketts. Viel deutlicher kann man seinen Namen nicht mehr zeigen. Unterhalb der Jahrgang, 2014, und am unteren Rand Jutta Ambrositsch und Weissweincuvée aus Wien, Österreich. Was drin ist in dieser Cuvée muss man entweder wissen, oder sich auf die Suche danach machen und ein wenig recherchieren. Dafür liest man aber, dass es sich um veganen Wein handelt. Auf ein Rückenetikett wird generös verzichtet weil sowieso schon vorne alles drauf steht was so drauf sein muss. Bis auf das was drin ist. Wie auch immer. Verschlossen ist die dunkle Schlegelflasche mit einem Stelvin-Schraubverschluss und das war’s dann auch schon wieder mit Stil und Etikette. Der Rest ist in der Flasche. Und weil der Satellit bereits auf idealer Betriebstemperatur ist wird er jetzt ohne weiteres Vorgeplänkel einfach in seine neue Umlaufbahn verfrachtet. Atmen darf er wenn er dann im Glas ist.

Im Glas: Sehr hell, wie ausgebleichtes Stroh, steht der Satellit mit feinen grünlichen Reflexen im Glas.

24. Oktober 2015 | 0 Kommentare ...alles

Loiserberg 2013 Grüner Veltliner Kamptal Reserve

Ganz viel Klasse mit Charakter

Reserve, Erste Lage, usw. – all das schmeckt und spürt man. Grüner Veltliner wie er Spass macht. Den Charakter gibt es gratis oben drauf.

Winzer/Weingut: Jurtschitsch, Langenlois/Kamptal, Österreich.

Lage/Herkunft: Von den sehr steilen Terrassen des Loiserberg mit seinem kristallinen Gesteinsboden.

Jurtschitsch Loiserberg 2013 Gruener Veltliner Flasche/Etikett: Ein sehr elegant wirkendes Etikett klebt auf der Flasche. Klassisch im eigentlichen Sinn. Auf hellem Untergrund ist links der überdimensionale Buchstabe J in schlammgrün aufgedruckt, oberhalb in Kapitalen JURTSCHITSCH. Links ein goldenes Wappen mit zwei weissen Schlüsseln drin. In der Mitte 2013 Loiserberg 1ÖTW, darunter Grüner Veltliner Kamptal Reserve und im rechten Eck ganz unten das Siegel der Österreichischen Traditionsweingüter, dessen Mitglied das Weingut Jurtschitsch ist. Mehr Informationen gibt es dann am Rückenetikett, auf dem man alles wichtige über die Lage Loiserberg wie auch über den Ausbau erfährt. Zehn Monate auf der Hefe im grossen Holzfass. Gereift im 700 Jahre alten Naturkeller. Signiert von Stephanie und Alwin. Darunter noch einmal der Hinweis darauf, dass es sich um eine Kamptal DAC Reserve handelt. Und weil “Spontis” bei mir grundsätzlich in die Karaffe kommen, darf sich auch der Loiserberg nun für eine halbe Stunde mit etwas Sauerstoff anreichern.

Im Glas: Im Glas leuchtet der Loiserberg in einem frischen gelbgrün vor sich hin.

30. September 2015 | 0 Kommentare ...alles

Leidenschaft 2012 Grüner Veltliner

Wer braucht schon Pfeffer?

Grüner Veltliner, der mit herkömmlichen Vertretern seiner Gattung nicht viel gemeinsam hat. Dafür hat er Vieles, das unbedingt entdeckt werden sollte.

Winzer/Weingut: Martin & Anna Arndorfer, Strass/Strassertale, Österreich.

Lage/Herkunft: Von den besten Lagen mit Urgesteinsböden rund um Strass im Strassertale.

GV Leidenschaft 2012 Flasche/Etikett: Das in gedecktem weiss gehaltene Etikett wirkt durch die verwendeten Schriften verspielt, ist dabei aber doch klar und aufgeräumt. Auf der linken Seite eine Zeichnung die so etwas wie eine Sonne oder Blume darstellen soll. Darunter erst auf den zweiten Blick erkennbar die Initialen m und A. Rechts oben martin & anna ARNDORFER und rechts unten in dunkelgrün gr. Veltliner ’12 die Leidenschaft. Das Rückenetikett gibt dann schon mehr preis. So erfährt man alles über die Weine der Linie Leidenschaft und was man damit zeigen will. Auch in englisch wird verlautbart was man über diesen Wein zu sagen hat. Ganz unten dann noch alles was an vorgeschriebenen Informationen nötig ist. 13 flotte Umdrehungen treiben “die Leidenschaft” vorwärt. Ein Hinweis in dem Text ist dann ganz wesentlich; “Ein Wein, der Genuss und Zeit voraussetzt.” Das heisst für mich entschlüsselt, dass der Wein auf jeden Fall für eine Stunde in die Karaffe kommt und im Anschluss aus dem grossen Kelch getrunken wird.

Im Glas: Wie das Gold des Fort Knox funkelt die Leidenschaft, so werde ich den Wein jetzt nennen, im grossen Becher. Satt, dicht und tief.

29. September 2015 | 0 Kommentare ...alles