Plan de Dieu Villages 2009 ‘Vallée du Rhône’

| 3. Oktober 2011 | 0 Kommentare ...alles

Auf Terrassen und zwischen den Flüssen geboren.

Ein Côtes du Rhône voller Kraft und Ausdruck. Wer sich mit diesem Wein einlässt erlebt ein grosses Abenteuer.

Winzer/Weingut: Joseph Castan, Languedoc-Roussillon, Frankreich.

Lage/Herkunft: Plan de Dieu ist eine kleine Côtes du Rhône Villages Appellation und liegt auf Terrassen von Alluvionen östlich der Stadt Orange, zwischen den Flüssen Aigues und Ouvèze.

Flasche/Etikett: Abgefüllt in einer grünen Burgunderflasche. Das Etikett mutet aufgrund der Farbgestaltung und der Typographie fast aristokratisch an. Der Inhalt steht im Vordergrund, sehr informativ und stimmig der Eindruck.

Im Glas: Tiefdunkle Farbe mit kräftigen violetten Reflexen. Der Wein präsentiert sich fast blickdicht und lässt bereits seine Kraft erahnen. Da man bereits vor dem Öffnen der Flasche festgestellt hat, dass dieser Wein wuchtige 15% Alkohol hat, durfte man also einiges erwarten.

In der Nase: Kaum die Nase ins Glas hinein gesteckt strömen einem reife schwarze Beeren und frische Gewürze entgegen. Das Bukett ist sehr dezent und nobel zurückhaltend. Sehr angenehm weil man nicht gleich mit einer Fruchtattacke überfallen, sondern mit Eleganz und Stil begrüsst wird. ‘Benehmen im Glas’ trifft es ziemlich gut.

Die Gewürznote dominiert und verströmt einen sehr schönen Duft. Das Finale zeigt sich ein wenig rauchig was als sehr angenehm empfunden wird. Das schöne ist, dass das Bukett nicht alles auf einmal preisgibt sondern erst erforscht werden will. Besonders die Frucht heraus zu arbeiten macht richtig grossen Spass.

Im Mund: Ein schön strukturierter Wein, der mild aber trotzdem kraftvoll ist. 15% kann man nicht komplett verstecken. Sehr fein eingebundene und seidig weiche Tannine sorgen für einen angenehm fruchtigen Abgang mit langem Nachhall. Der Wein schmiegt sich schön am Gaumen an, zeigt eine leicht herbe Note am Ende. Der etwas höhere Syrah-Anteil in dieser Cuvée bringt die Frucht sehr schön zum Vorschein. Süffig und elegant präsentiert sich der Wein am Gaumen. Geschmeidig sucht sich der Plan de Dieu seinen Weg über die Zunge und gibt seine fruchtig-würzigen Aromen preis.

Resümee: Insgesamt ein gelungener, runder und stimmiger Wein. Dieser Côtes du Rhône ist nichts für Fruchtfanatiker, sondern eher für Freunde von Kräutern und Gewürzen. Vorsicht wird trotzdem empfohlen, da sich die 15% Alkohol nicht verstecken. Dieser Wein hat Power. In jeder Hinsicht.

Tipp: 30 Minuten belüften tun ihm gut. Die empfohlene Trinktemperatur von 16-18ºC eher bei 16º ansetzen. Bei dem hohen Alkoholgehalt tun dem Wein ein, zwei Grad weniger ganz gut. Unbedingt einmal zu Ratatouille versuchen.

Einen ausführlichen Bericht über den Plan de Dieu lesen Sie auch hier.

Verkostet wurde ein Plan de Dieu Villages 2009 AOP von Joseph Castan Fine Wine aus Baillargues im französischen Languedoc-Roussillon.

Tags: , , ,

Kategorie: Joseph Castan, Verkostet

Ihr Kommentar