Zweigelt Beerenauslese 2017

| 4. April 2019 | 0 Kommentare ...alles

Nur die Sonne im Glas

Für die gemacht, die gerne zwischendurch mal naschen, sich hin und wieder etwas Süsses gönnen wollen.

Winzer/Weingut: Weinlaubenhof Kracher, Illmitz, Österreich.

Lage/Herkunft: Von Weingärten die zwischen Illmitz und dem Ufer des Neusiedlersees liegen.

Zweigelt Beerenauslese 2017 Allgemeines: Burgenland, Neusiedlersee, Illmitz, Süsswein. Damit untrennbar verbunden ist der weit über die Grenzen hinaus bekannte Weinlaubenhof Kracher. Knappe 20 Kilometer ist dieser Landstreifen am Neusiedlersee, der von unzähligen grossen “Lacken” (deshalb auch die Bezeichnung Lange Lacke) durchsetzt ist. Und mittendrin liegt Illmitz und der Weinlaubenhof. Die besten Auslesen, Spätlesen, Beeren- und Trockenbeerenauslesen macht man dort. Bekannt und beliebt sind die Weine des Gerhard Kracher in der ganzen Welt. 10 bis 15 verschiedene Trockenbeerenauslesen in zwei verschiedenen Ausbaustilistiken vinifiziert Gerhard Kracher jedes Jahr und nennt jene Weine die in großen Holzfässern von 500 bis 3000 Litern ausgebaut werden “Zwischen den Seen”. Der Wein, oder besser gesagt das süsse Elixier, das heute hier am Tisch der Wahrheit steht, ist eine Zweigelt Beerenauslese 2017, die in Barriquefässern vergoren wurde und danach sechs Monate darin reifte. Jetzt steht der Wein im Glas und ich bin gespannt wie sich der “süsse” Zweigelt präsentiert und schmeckt.

Im Glas: Wunderschönes ziegelrot im Glas, so klar wie ein Gebirgsbach. So funkelt einem die Zweigelt Beerenauslese entgegen.

In der Nase: Kirschen nehmen auf der Stelle Platz in der Nase, Erdbeeren gesellen sich dazu und vermengen sich zu einem roten Fruchtspektakel. Dahinter zeigt sich zarter Rauch der etwas Mystik in den Duft bringt. Aus dem Hintergrund treten zarte Weichselaromen hervor, lockern auf und sorgen für dezenten Speichelfluss. Ein Duft zum Träumen.

Im Mund: Sag ganz leise “süsse Sünde”. Geniesse den zarten Rauch am Gaumen und ergib dich dieser wunderbaren Kirschfrucht. Das fällt einem ein sowie die Zweigelt Beerenauslese die Zunge mit ihrem eleganten Saft einlullt. Natürlich ist es süss, doch sorgt eine lebendige Säure auch dafür, dass alles schön im Gleichgewicht bleibt, dass alles frisch und animierend ist. Mit ihren schlappen 8% schmeckt diese Beerenauslese sowieso schon mehr wie genialer Traubensaft, man kriegt gar nicht genug davon. Ein Maul voll noch, und noch eins. Schmeckt das köstlich, macht das Spass!

Langsam aber sicher wird es etwas zwetschkig. Rumtopf, so gut wie alkoholfrei, kommt dazu. Die Kirsche eingelegt in feinstem Rauch, am Gaumen rund und sehr geschmeidig. Erinnerungen werden wach, an Omas Zwetschekenröster den´s zum Kaiserschmarren gegeben hat. Stadtessen kann man auch die Zweigelt Beerenauslese nehmen. Passt genau so gut, wenn nicht noch besser. Die Zunge hat sich längst ergeben und möchte nur noch baden in dem süssen Saft. Das Finale sündhaft fruchtig, sinnlich rauchig, mehr Pflaume als Kirsche, nicht enden wollend. Süss ist geil. Oder so ähnlich. Auf jeden Fall süchtig machend.

Der einzige Nachteil der Zweigelt Beerenauslese ist der, dass sie zu wenig Alkohol hat. Die 8% sind nämlich lächerlich und wer nicht aufpasst und die Flasche gut versperrt, dem trinken sie die Kinder aus dem Kühlschrank weg und merken dabei nicht einmal, dass das hier Wein ist. Also, aufpassen auf den Stoff.

Resümee: Und sonst, ist dieser Tropfen für die gemacht, die gerne zwischendurch mal naschen, sich hin und wieder etwas Süsses gönnen wollen. Einfach wieder mal die Sonne im Glas haben, die Füsse auf das Balkongeländer legen und das Leben geniessen. Mit der Zweigelt Beerenauslese geht das leichter als man es sich vorstellen mag. Prost.

Tipp: Perfekt mit kühlen 10º geniessen. Zu dunklen Schokdesserts, zu Wildgerichten und reifem Weichkäse. Auch zu Kaiserschmarren und Co. ein Hochgenuss.

Einen Bericht über die Zweigelt BA lesen Sie auch hier.

Verkostet wurde eine Beerenauslese Zweigelt Beerenauslese 2017 vom Weinlaubenhof Kracher, Illmitz, Österreich. Bezugsquelle: Kracher, Illmitz.

Tags: , , , , , , ,

Kategorie: Kracher, Verkostet

Ihr Kommentar