Grauburgunder 2010 Kabinett, trocken

| 1. August 2011 | 0 Kommentare ...alles

Ein Star mit Ecken und Kanten.

Burgunder gibt es viele. Weisse, Rote, Frühe und auch Späte. Dieser hier war Grau und wollte Farbe bekennen. Zeigen, dass Grau auch bunt sein kann.

Winzer/Weingut: Weingut Kiefer, Eichstetten, Baden, Deutschland.

Lage/Herkunft: Der Kaiserstuhl in Baden ist das grösste und bekannteste Weinanbaugebiet Deutschlands und wird auch als die “Sonnenterrasse” Deutschlands bezeichnet.

Flasche/Etikett: In der grünen Burgunderflasche und im klaren Design des Kiefer-Sortiments. Weisses Etikett, gerade das Notwendigste drauf und absolut einfach gehalten. Kein Buchstabe zuviel.

Im Glas: Im Glas eingeschenkt perlt dieser Graue Burgunder beim Schwenken leicht auf und gibt eine frische Säure frei. Farblich ein klares strohgelb mit schönen Reflexen.

In der Nase: In der Nase zeigt sich ein frischer fruchtiger Duft mit einer leicht bitteren Note.

Im Mund: Am Gaumen macht sich diese bittere Note dann auch gleich breit und lässt den Wein trotz seiner Frucht irgendwie würzig erscheinen. Im Vergleich zum zuletzt verkosteten Weissburgunder Kabinett präsentiert sich der Grauburgunder Kabinett zwar auch äusserst aktiv im Mund, wirkt aber aufgrund der leicht würzigen Note ein wenig “erwachsener”. Resoluter, vielleicht auch rustikaler möchte man fast sagen. Auf jeden Fall hat er mehr Kraft.

Er ist weniger süss als der Weissburgunder, ist aber aromatischer und kantiger. Fehlt auch diesem Burgunder aufgrund seiner Jugend noch der ausgebildete Körper, bleibt es dem Weinfreund überlassen was er in Zukunft mehr geniessen will – Frucht & Frische vom “Weissen” oder Kraft & Würze vom “Grauen” Burgunder. Der Tropfen kann sehr wohl sofort getrunken werden, ein Jährchen im Keller schadet ihm aber keineswegs.

Resümee: Auf den Punkt gebracht handelt sich um einen anständigen Grauburgunder. Er hat zwar Ecken und Kanten, ist aber ein durchaus angenehmer Genosse und seine Würzigkeit ist eine willkommene Abwechslung unter den zahlreichen uniformen “Pinot Grigios”.

Tipp: Säureempfindliche Weinfreunde sollten ein wenig aufpassen. Die Jugend dieses Grauburgunders mit seiner relativ hohen Säure will mit Maßen genossen werden. Ein, zwei Jahre Zeit lassen ihn aber sicher zu einem geschmeidigen Tropfen werden.

Einen ausführlichen Bericht über den Grauburgunder Kabinett lesen Sie auch hier.

Verkostet wurde ein Grauburgunder 2010 Kabinett, trocken vom Weingut Kiefer aus Eichstetten am Kaiserstuhl, Deutschland.

Tags: , , , ,

Kategorie: Verkostet, Weingut Kiefer

Ihr Kommentar