Stichwort: Silberbichl

Riesling Silberbichl 2013 Erste Lage

Charakterkopf mit Charme & Stil

Ein Wein der etwas Zeit braucht, dann aber eindrucksvoll beweist, dass Riesling mehr kann als immer nur nett und brav zu sein.

Winzer/Weingut: Stift Göttweig, Furth, Niederösterreich, Österreich.

Lage/Herkunft: Von Lage Silberbichlmit altem, von Löss überlagertem Donauschotter und Verwitterungsgestein.

Silberbichl Flasche/Etikett: Wie alle Etiketten ist auch dieses schlicht und einfach gehalten. In der Mitte in grossen schwarzen Buchstaben STIFT GÖTTWEIG – Das Weingut der Benediktiner und am unteren Rand Riesling Silberbichl 1 ÖTW Kremstal Reserve. Ganz oben dann wieder ein kleiner Aufputz in Form eines Engels der in einer Kampfausrütung inklusive Helm und Lanze durch die Lüfte fliegt. Die Zahl 1083 weist auf das Gründungsdatum von Stift Göttweig hin. Am Rückenetikett neben dem vollständigen Namen des Weins noch der Jahrgang 2013, eine ausführliche Beschreibung über die Lage und ihre Namensgebung sowie in der Mitte wieder das Siegel der ÖTW (Traditionsweingüter Österreich). Der himmelblaue Stelvin-Drehverschluss ist wieder mit dem Abgeordneten des Himmelreichs der sich von zwei Pferden über die Wolken kutschieren lässt bedruckt. Das war’s dann auch schon und jetzt wird der edle Tropfen in seine wohlverdiente Freiheit entlassen.

Im Glas: In hellem gelb mit zarten grünen Reflexen steht der Silberbichl im Glas.

21. Dezember 2015 | 0 Kommentare ...alles