Stichwort: Sekt

Rosé Prestige 2013

Knackig frischer Luxusblubber

Das Zeug ist einfach absolute Spitze. Mehr prickelndes Vergnügen ins Glas zu bringen ist schon fast unmöglich.

Winzer/Weingut: Reichsrat von Buhl, Deidesheim/Pfalz, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von den besten Lagen der Mittelhaardt.

Rosé Prestige 2013 Allgemeines: Seit 1849, dem Gründungsjahr, steht für feinste Rieslinge aus den besten Lagen der Mittelhaardt ein Name; Reichsrat von Buhl. Seit über 150 Jahren ist das Weingut im Familienbesitz und zählt ebenso lange zum Kreis der renommiertesten Weingüter Deutschlands. Dass man in der schönen Pfalz aber nicht nur edle Weine machen kann, beweist man bei von Buhl auch, und nicht zuletzt, durch das profunde Fachwissen von Mathieu Kauffmann (der von 2001-2012 Kellermeister bei Champagne Bollinger war), mit einigen der besten Sekte Deutschlands. Im konkreten Fall, also heute, steht hier bei mir der Rosé Prestige 2013 am Tisch der Wahrheit und will entsprechend unter die Lupe genommen werden. Ein Rosé Saignée, 100% Pinot Noir, handselektiert, vergoren in Edelstahltanks und 500-Liter Holzfässern, 40monatiges Hefelager, degorgiert ohne Dosage. Soviel zu den Eckdaten dieses Luxussprudels, den man ohne weiteres so nennen darf. Und jetzt ins Glas mit ihm, damit ein wenig Prickeln in die Bude kommt.

13. Oktober 2018 | 0 Kommentare ...alles

Rieslingsekt brut 2015

Wär´s kein Sekt dann wär´s Champagner

Würde man den diesen Sekt als Pirat in eine Champagnerverkostung einschleusen, man hätte grösste Mühe ihn als solchen zu enttarnen.

Winzer/Weingut: Weingut Jülg, Schweigen-Rechtenbach, Pfalz, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von kalkhaltigen Weinbergen die auf deutschem wie auf französischem Territorium liegen.

Rieslingsekt brut 2015 Allgemeines: Bei Klaus Peter Keller und bei Werner Schönleber hat er gelernt und auch auf der berühmten Clos des Lambrays im Burgund hat er sich immenses Wissen angeeignet. Die Rede ist von Johannes Jülg, der gemeinsam mit seinem Vater rund 18 Hektar im Grenzland zwischen Vogesen und Pfälzerwald, dort wo das Elsass die Pfalz berührt, bewirtschaftet. Dort besitzt man kalkhaltige Weinberge auf deutschem wie auf französischem Territorium (40% der Weinberge des Weinguts Jülg liegen auf französischem Staatsgebiet in Wissembourg). „Französische Tradition vereint sich bei uns mit deutscher Innovation und ergibt so einen einzigartigen individuellen Stil”, bringt Johannes Jülg die Philosophie des Hauses auf den Punkt. Neben hervorragenden Weinen macht man aber auch einen Rieslingsekt, der sich keineswegs vor seinen französischen “Kollegen” verstecken muss. Ganz im Gegenteil. Die “Weinwirtschaft” verlieh ihm sogar den Deutschen Sektpreis in der Kategorie Riesling. Ich habe den Rieslingsekt brut 2015, jetzt am Tisch der Wahrheit stehen und freue mich, diesen Sprudel zu verkosten.

9. Dezember 2017 | 0 Kommentare ...alles

Blanc et Noir 2005 Brut Nature

Blütenherbheit grosser weisser Südfranzosen

Ein Mineralikmonument das Eleganz und Charakter spielerisch vereint. Weisse Frucht, weisse Blüten, weisser Kalk. Traumhaft.

Winzer/Weingut: Raumland, Flörsheim-Dalsheim/Rheinhessen, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von kargen Muschelkalkböden des südlichen Rheinhessens.

Raumland 2005 Allgemeines: Raumland. Die deutsche Antwort auf Champagner. So oder so ähnlich kann man das was Volker Raumland aus Rheinhessen als Sekt in die Flaschen zaubert bezeichnen. Er gilt schlechthin als DER Sektmacher Deutschlands und sorgt mit seinen schäumenden Kreationen für Furore im In- und Ausland. So mancher hochfeudale Schampus hat sich im Wettstreit mit seinen feinen Sprudeln bereits zähneknirschend geschlagen geben müssen. Heute steht wieder so ein deutscher Blubber, passend zum Motto Und es hat blubb gemacht, am Tisch der Wahrheit zur Verkostung an. Der Blanc et Noir Brut Nature 2005 ist eine “klassische” Champagnercuvée aus den Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir, die bei Volker Raumland auf kargen Muschelkalkböden wachsen. Im Stahltank wurder der Blanc et Noir ausgebaut und hat 72 Monate Hefelager hinter sich gebracht, bevor er ohne Dosage in die Flasche gewandert ist. Nachdem ich bereits einige der Sekte Volker Raumlands kenne, bin ich auf diesen hier schon sehr gespannt. Ein Plopp und ab ins Glas mit dem feudalen Sprudel.

18. Februar 2016 | 0 Kommentare ...alles

1900 BRUT 2009

Wie ein Ritt durch die Sonora-Wüste

Einer, den man sich erarbeiten muss, der einen nicht gleich an sich ran lässt, aber dann mit seiner kühlen und herb-erdigen Ader begeistert.

Winzer/Weingut: Van Volxem, Wiltingen/Saar, Rheinland-Pfalz, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von skelettreichen Schieferböden mit wurzelechten Rebstöcken, die teilweise sogar von 1900 stammen.

1900 Brut Allgemeines: Die wenigsten schaffen es beim ersten Versuch seinen Namen unfallfrei aussprechen, aber alle wissen wer das baumlange Gegenüber ist vor dem sie stehen; Roman Niewodniczanski, seines Zeichens wohl einer der bekanntesten Winzer Deutschlands und berühmt für seine Rieslinge. Van Volxem und Saar sind jedem ein Begriff und ich habe heute einen Riesling von Roman Niewodniczanski am Tisch der Wahrheit stehen. Allerdings keinen Stillwein, sondern einen wo sogar Blasen drin sind, nämlich seinen Sekt 1900 Brut Jahrgang 2009. Hergestellt wurde der Sprudel mittels traditioneller Flaschengärung und im klassischen Champagnerverfahren. Schon von zwei Jahren wurde der 1900 Brut mächtig in den Medien abgefeiert. Es wurde ihm sogar nachgesagt, dass er vielen Champagnern den Rang ablaufen soll. Ich werde ihn mir jetzt in aller Ruhe, abseits von Jubelchören, anschauen und mich selbst von seinen besungenen Talenten überzeugen.

12. Februar 2016 | 0 Kommentare ...alles

Cabernet Sauvignon 2012 Rosé Brut Nature

Haptisches Schlüsselerlebnis

So abwegig die Wahl der Rebsorte, so genial ist deren blubbernde Verwertung. Ein Lichtblick für die Trockentrinker-Fraktion.

Winzer/Weingut: Weingut Türk, Stratzing, Kremstal, Österreich.

Lage/Herkunft: Von Weinbergslagen aus dem Kremsertal.

CS Rosé Brut Nature Flasche/Etikett: Nicht in der klassischen Sektflasche, sondern im modernen, sich nach unten hin extrem verbreiternden Gebinde ist der schräge Sprudel abgefüllt. Das Frontetikett am unteren Rand ist relativ schmal, strahlend weiss und in der Mitte ist eine Windrose aus lauter silbernen Flaschen aufgedruckt. Darunter einfach Cabernet Sauvignon Rosé Brut Nature. Fertig. Am ebenso schmalen weissen Rückenetikett steht oben Österreichischer Qualitätssekt 2012 Cabernet Sauvignon, unten Brut Nature. In der Mitte wieder die silbernen Flaschen in Form der Windrose. Links und rechts was sonst so drauf sein muss auf Weinbeklebungen. Hier auch noch der Hinweis, dass es sich um reinsortigen Jahrgangssekt handelt der 22 Monate auf der Vollhefe lag und handgerüttelt wurde. Eine silberne Halsmanschette vollendet diese edle wie auch elegante Erscheinung. Und jetzt wird der schräge Sprudel endültig entploppt und ausführlich unter die Lupe genommen. Der erste Schaumwein 2016. Besser kann das neue Jahr gar nicht beginnen.

Im Glas: Orange wie norwegischer Lachs leuchtet der rosarote Blubber aus dem Glas. An der Oberfläche ein feiner Film von klitzekleinen Perlen.

6. Januar 2016 | 0 Kommentare ...alles

Grüner Veltliner Brut Nature 2012

Sprudelerfahrung der anderen Art

Sekt aus Grüner Veltliner? Jederzeit! Wenn er so ist wie der hier. Das ist Sprudelerfahrung der anderen Art. Unbedingt probieren!

Winzer/Weingut: Zuschmann-Schöfmann, Martinsdorf/Weinviertel, Österreich.

Lage/Herkunft: Ausschliesslich aus Martinsdorfer Lagen.

GV Brut Nature Flasche/Etikett: Deckungsgleich mit dem Etikett des GV Muschelkalk ist das Etikett, das auf der Sektflasche klebt. Nur dass unten eben BRUT NATURE Grüner Veltliner aufgedruckt ist. Alles andere ist im erfrischend anderen Design gehalten. Wie auf alten Spielkarten zeigt es zwei in schwarzweiss gestaltete Köpfe im Stil des spätem 19. Jahrhunderts, welche innerhalb der überdimensionalen Insignien ZS auf einer zweifärbigen Raute abgebildet sind. Neben dem Damenbildnis steht in einer weissen Fahne Frau Zuschmann und neben dem Männerkopf in einer ebensolchen Herr Schöfmann. Auch wenn Etiketten an sich nebensächlich sind (oder sein sollten), dieses hier ist einfach eine Augenweide. Auch das Rückenetikett ist sehr auffällig gestaltet. Mit schwarzen dicken Lettern bedruckt erfährt man alles was man zu wissen hat. Auch der Hinweis, dass der Sekt 26 Monate auf der Feinhefe verbracht hat darf nicht fehlen. Und jetzt wird die Flasche entploppt und schaumgebadet. Oder gesprudelt. Oder was auch immer.

Im Glas: Wie ein Goldbarren funkelt der Sekt aus dem Glas heraus. Fein perlt es darin.

14. Dezember 2015 | 0 Kommentare ...alles

Sekt Brut Rosé

Wenn die Zunge feinstofflich schaumgebadet wird

Sekt aus Österreich, der sich vor nichts und niemanden verstecken muss. Das ist Sekt der weiss, dass er kein Schampus sein muss um zu glänzen.

Winzer/Weingut: Fred Loimer, Langenlois/Kamptal, Österreich.

Lage/Herkunft: Von Lagen in Langenlois und Gumpoldskirchen.

Brut Rosé Flasche/Etikett: Im gewohnten, minimalistischen “Loimer-Stil” gehalten ist das Etikett, und doch sieht dieses noch um einen Tick eleganter aus. Feinst gezackt an seinen Rändern, präsentiert sich das in verspieltem rosarot gehaltene Label. Oben wie gewohnt das bekannte polynesische Fruchtbarkeitssymbol, hier in silber, unten drunter LOIMER in schwarz. In der Mitte in schicker Typo Brut Rosé und ganz unten NIEDERÖSTERREICH. Fertig ist das Teil. Am hinteren, ebenso rosafarbigen Etikett alles Wichtige wie Abfülldatum, Degorgierung und verwendete Rebsorten. In diesem Fall 64% Zweigelt und 36% Pinot Noir. Ebenso der Hinweis auf die traditionelle Flaschengärung wie die Handrüttlung. 5g/l beträgt die Dosage und das Degorgierungsdatum ist von Hand eingefügt (5.10.2015). Links unten noch das grüne Biosiegel, was den Blubb als waschechten Biosekt ausweist. Silber ist die Halsmanschette, rosa die Banderole die sie abschliesst. Und jetzt ist Schluss mit dem Gelaber, jetzt wird geblubbert.

Im Glas: Eindeutig erdbeerrosa steht der Brut Rosé im Glas. Zweifelsfrei. Fein pulsiert ein Film von klitzekleinen Bläschen an der Oberfläche.

4. November 2015 | 0 Kommentare ...alles