Stichwort: Pfalz

Luitmar 2010 Philipp Kuhn

Was für’n geiles Zeug!

Die wohl schrägste deutsche Rotwein-Cuvée die man im Glas haben kann. Um dann zu bemerken, dass das Ding ganz einfach der totale Brüller ist.

Winzer/Weingut: Philipp Kuhn, Laumersheim, Pfalz, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von Weingärten mit Löss- und Sandböden rund um Laumersheim.

Luitmar 2010 Flasche/Etikett: Eine recht düstere Erscheinung ist die dunkelbraune Schlegelflasche mit ihrem pechschwarzen Etikett. Dunkel wie die Nacht ist es, in gold steht ganz oben PHILIPP KUHN in Kapitalen und in der Mitte ebenso ganz gross LUITMAR über einer dunkelgrauen Illustration die einen Kreis mit, so sieht es aus, einzeln aufgesetzten Kronen darstellt. Die tatsächliche Bedeutung bzw. Definition konnte ich leider nicht eruieren. Unterhalb noch der Jahrgang und PFALZ, auch in gold und fertig. Das Rückenetikett ist ebenfalls pechschwarz und wieder gold bedruckt. Gerade das Nötigste und unbedingt vorgeschriebene steht oben. Immerhin liest man, dass der Wein im Barrique gereift ist. 14 PS weisen darauf hin, dass es sich vielleicht nicht gerade um einen sommerlichen Zechwein handeln könnte. Eine schwarze Halsmanschette mit dem goldenen Logo des VDP (Verband Deutscher Prädikatsweingüter) rundet die mystische Erscheinung ab. Eine halbe Stunde kommt der Luitmar noch in den Dekanter, um sich etwas mit seiner neuen Umgebung anzufreunden.

Im Glas: In kräftigem dunkelkirschrot dreht der Luitmar seine Runden im Glas.

30. Juni 2015 | 0 Kommentare ...alles

Riesling Setzer 2011

Wein für mehr als einen Tag

Ein grandioser Riesling, den man unbedingt über mehrere Tage geniessen sollte um ihn in seiner ganzen Vielfalt zu erleben.

Winzer/Weingut: Sven Leiner, Ilbesheim/Pfalz, Deutschland.

Lage/Herkunft: Vom Setzer-Berg, der gegenüber der Kleinen Kalmit auf der Westseite Richtung Pfälzer Wald liegt.

Riesling Setzer 2011 Flasche/Etikett: Noch im alten Design ist das Etikett das auf der dunkelbraunen Schlegelflasche klebt gestaltet. Wie gewohnt in weiss gehalten und mit dem Logo des Weinguts ganz oben abgebildet. Die Rebsorte ist in den obligaten drei feinen Linien die einem Notenblatt gleichen eingearbeitet und unterhalb in einer alten American Typewriter-Schrift der Name SETZER in gold. Links der Jahrgang, 2011, und im rechten Teil des einteiligen Etiketts umfangreiche Informationen über die Lage, den Anbau und die Philosophie die hinter den Weinen Sven Leiners steht. Unverzichtbar wie auf allen Etiketten die Abbildung jenes Nützlings, der im Weinberg stetig seine Arbeit verrichtet. In diesem Fall handelt es sich um eine ‘Ichneumonida’, was dem Laien nichts sagen wird, Experten aber als Schlupfwespe bekannt ist. Eingefasst von einer goldenen Halsmanschette eine elegante Erscheinung. Bevor der Riesling Setzer aber endgültig in das Glas darf, wird er für eine Stunde sich selbst in der Karaffe überlassen um sich fein zu machen.

Im Glas: Klares, sehr intensives goldgelb leuchtet aus dem Glas heraus.

25. Juni 2015 | 0 Kommentare ...alles

Kalmit 2010 Weisser Burgunder

Wein für die pure Abenteuerlust.

Hat nichts mit herkömmlichen Weissburgundern gemeinsam, wandelt sich ständig, fordert, neckt und sorgt für ein unvergessliches Weinerlebnis.

Winzer/Weingut: Sven Leiner, Weingut Jürgen Leiner, Ilbesheim/Pfalz, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von der Kalmit, die, durchsetzt mit Kalk- und Muschelablagerungen, einige der besten Weinlagen der Südpfalz beherbergt.

Weisser Burgunder Kalmit 2010 Flasche/Etikett: Konsequent dem Corporate Design folgend klebt auf der braunen Schlegelflasche ein in weiss gehaltenes Etikett mit dem Logo des Weinguts drauf. Die Rebsorte wie gewohnt in den Notenblatt-ähnlichen drei feinen Linien eingebracht und unterhalb der Name der gleichzeitig Herkunft ist: Kalmit. In gold auch hier wieder einer der wertvollen und unverzichtbaren ‘Mitarbeiter’ aus Sven Leiners Weinberg-Team, ein sehr bekannter Nützling aus der Familie der ‘Coccinellidae’, den meisten schlicht als Marienkäfer bekannt. Am rechten äusseren Rand steht quer geschrieben alles über die Lage, ihre Geschichte, ihre Beschaffenheit und ebenso alles über die Philosophie hinter Sven Leiners Weinen. Das Demeter-Siegel bezeugt die biodynamische Bewirtschaftung. War schon der Jahrgang 2009 für massive Luftzufuhr extrem dankbar, so kommt der Weisser Burgunder Kalmit 2010 ebenfalls für zwei Stunden in die Karaffe bevor er im Anschluss über die nächsten zwei Tage verkostet wird.

24. Juni 2015 | 0 Kommentare ...alles

Grüner Veltliner 2 Hut 2013

Dicht und konzentriert wie Staufferfett.

Kein Typ fürs Kaffeekränzchen, das ist Grüner Veltliner mit Eiern in der Hose. Drei Hüte auf und wieder ab und beide Daumen hoch dafür!

Winzer/Weingut: Lukas Krauß, Lambsheim, Pfalz, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von Lössböden am äussersten Rand des Pfälzer Weinanbaugebiets, gegenüber vom Kohlacker.

Gruener Veltliner Krauß Flasche/Etikett: Deckungsgleich mit jenem des Chapeau ist das Etikett das auf dem Grüner Veltliner klebt. Das Hauptmotiv auf weissem Untergrund ist das dicke fette scharfe ß an dem ein dünnes feines Strichmännchen mit Hut und Weinglas lehnt. Ohne Hut geht nämlich nichts bei Lukas Krauß. Darunter schlicht und einfach grüner veltliner, fertig. Rechts unten sind auf diesem Etikett 2 Hüte schwarz eingefärbt was darauf hinweist, dass es sich frei nach der Krauß’schen Qualitätspyramide um einen Lagenwein handelt. Am rechten äusseren Rand des einteiligen Etiketts wieder alle vorgeschriebenen Informationen. Als Ergänzung liest man ebenso wieder einen Spruch von Kurt Dehn “Mir Pälzer, mir kenn´ trinke, de Woi schmeckt gut zum Schinke”. Nun denn, die Pfälzer werdes es wohl wissen. Verschlossen ist die Flasche von einem dunkelgrauen Stelvin-Drehverschluss mit weissem ß. Und weil der Wein ein sogenannter “Sponti” ist und noch dazu aus dem Barrique stammt, darf er bevor er in den grossen Kelch kommt erst einmal zwei Stunden im Dekanter ein paar ausgedehnte Runden drehen.

Im Glas: In saftig frischem Gelbgold steht der Grüner Veltliner 2 Hut aus der PFALZ im Burgunderbecher.

22. Juni 2015 | 0 Kommentare ...alles

Chapeau 2014 Krauß

Realität gewordener Saufwein.

Den macht man auf, verputzt ihn und bringt die nächste Flasche in den Umlauf. Ohne sich den Kopf zu zerbrechen ob das Folgen haben könnte.

Winzer/Weingut: Lukas Krauß, Lambsheim, Pfalz, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von Lössböden rund um Lambsheim.

Chapeau Flasche/Etikett: Krauß mit ß, ganz wichtig, und deshalb auch als Hauptmotiv fürs Etikett gewählt. Das prangt nämlich fett und gross in schwarz in der Mitte des weissen Stücks Papier. Am dicken ß lehnt dünn das bereits weit über Kennerkreise hinaus bekannte Strichmännchen mit dem Hut. Unterhalb chapeau krauß und rechts daneben die Krauß’sche Hutpyramide. Einer davon ist schwarz und damit weiss man, dass ein Basishutwein von Lukas Krauß in der Flasche ist. Alles klar? Am rechten äusseren Rand des einteiligen Etiketts alle vorgeschriebenen Informationen und auffällige 11,5 PS die ein mehr als leichtes Trinkvergnügen signalisieren. Als Ergänzung liest man einen Spruch von Kurt Dehn “En echte Pälzer raacht kään Hasch, denn unser Stoff kummt aus de Flasch”. Soviel zur Genusskultur der Pfälzer. Ein smaragdgrüner Stelvin-Drehverschluss mit weissem ß vollendet die frische Erscheinung, welche jetzt ins frisch polierte Glas verfrachtet wird.

Im Glas: Hellstes Gelb das fast schon weiss wirkt leuchtet aus dem Glas heraus.

7. Juni 2015 | 0 Kommentare ...alles

Riesling Kalmit 2012

Barockes Feuerwerk.

Man tut sich schwer nicht permanent davon zu kosten und ist erstaunt von der Verwandlungsfähigkeit des Weines. Grosser Riesling.

Winzer/Weingut: Sven Leiner, Weingut Jürgen Leiner, Ilbesheim/Pfalz, Deutschland..

Lage/Herkunft: Aus dem Naturschutzgebiet Kleine Kalmit, der höchsten dem Haardtrand vorgelagerten Erhebung in der Rheinebene.

Riesling Kalmit 2012 Flasche/Etikett: Unverändert zu 2010 ist die gesamte optische Erscheinung. Lang und braun die Schlegelflasche, konsequent das Corporate Design fortgesetzt. Auf weissem Untergrund oben nur das (alte) Logo mit Gutsgebäude und und in gewohnter Weise, an ein Notenblatt erinnernd, der Name des Inhalts, Riesling, in die drei Zeilen geschrieben. Darunter in gold die Herkunft, Kalmit in gold und gesperrtem Typewriter-Font, und vor allem wieder mit einem der wichtigsten ‘Mitarbeiter’ im Weinberg versehen. Auch hier die Ichneumonida, Nicht-Zoologen am ehesten als ‘Schlupfwespe’ ein Begriff. Am rechten äusseren Rand in quer steht alles über die Lage, ihre Geschichte, ihre Beschaffenheit und ebenso alles über die Philosophie hinter Sven Leiners Weinen. Dabei stelle ich fest, dass ein oder zwei Punkt mehr an Schriftgrösse kein Nachteil für meine Augen wären. Das Demeter-Siegel bezeugt die biodynamische Bewirtschaftung. War schon der Jahrgang 2010 extrem lufthungrig, so werden dem Riesling Kalmit 2012 deshalb auch zwei Stunden in der Karaffe gegönnt bevor er in das Glas darf.

Im Glas: Goldig wie Rapunzels Haar steht der Riesling Kalmit im Glas.

21. Mai 2015 | 0 Kommentare ...alles

Chardonnay Hadorne 2013

Kommt Zeit, kommt Kalk.

Füllig und doch rassig. Ein Chardonnay der dank seiner charmanten Art das Zeug zum Selbstläufer hat.

Winzer/Weingut: Sven Leiner, Ilbesheim/Pfalz, Deutschland.

Lage/Herkunft: Von der Lage Hagedorn, einer der traditionellen Weinbergslagen mit schweren Tonböden in Ilbesheim.

Chardonnay Hadorne 2013 Flasche/Etikett: Im Gegensatz zu 2010 ist 2013 nicht mehr in der klobigen Burgunder- sondern in einer schlanken Schlegelflasche abgefüllt. Oben in der Mitte wie gewohnt das reduzierte Logo mit dem als I umfunktionierten Nützling im Namen LEINER. Unten i ebenso bekanntem Design die drei feinen Linien, in welchen Chardonnay, sowie links der Jahrgang und rechts trocken eingebunden sind sind. Selbstverständlich krabbeln auf dem reinweissen Etikett auch wieder die ‘Weinbergmitarbeiter’ Sven Leiners durch die Gegend, in diesem Fall zwei Chilopoda, die dem Laien nur als Hundertfüsser nicht ganz unbekannt sein dürften. Ganz unten ebenfalls in gold und Schreibmaschinen-Typo hadorne-ilbesheim, was die Lage und die Herkunft anzeigt. Der Name Hadorne leitet sich übrigens von der Lage Hagedorn, einer Benennung des Weißdorn der Hagebutten als Früchte hervorbringt ab. Rechts aussen wieder alles was es über Lage, Klima, An- und Ausbau zu wissen gibt. Demeter-Zertifizierung und Bio-Siegel selbstverständlich. Bevor der Chardonnay Hadorne ins Glas kommt, darf er für eine Stunde zur Luftaufnahme ein paar Runden in der Karaffe drehen.

Im Glas: Strahlendes Goldgelb leuchtet aus dem Glas heraus. Ind den Nasenflüglen wirkt der Hadorne weich und rund.

20. Mai 2015 | 0 Kommentare ...alles