Stichwort: COS

Nero di Lupo 2009 Nero d´Avola

Fasching im Mund.

Eine Explosion von Rot, vermengt mit Braun, welche in all ihren möglichen Farbkombinationen für richtig Spass im Mund sorgt.

Winzer/Weingut: Azienda Agricola COS, Vittoria/Ragusa, Sizilien.

Lage/Herkunft: Von Kalkstein- und Lehmböden in Bastonaca, Vittoria.

Nero di Lupo Flasche/Etikett: Bestens bekannt ist die Flasche in welcher sich der Nero di Lupo befindet. Die eigens für COS angefertigte Flasche basiert auf einem Nachbau jenes Gebindes, das es zur Zeit der Römer gab. Die Tonscherben die man auf dem Weingut fand hat man zusammengesetzt und jene Flasche wieder hergestellt, in welche heute alle Weine von COS abgefüllt sind. Auf ihr klebt wie gewohnt ein relativ flächendeckendes Etikett. In diesem Fall in schwarz, dem Namen alle Ehre machend. Ganz oben das Logo in grau und COS in rot, darunter in weiss der Name NERO DI LUPO. Nero d´Avola, Sicilia und wer für die Weinherstellung verantwortlich ist unterhalb. Ganz unten noch der Jahrgang. Eingefasst ist das Stück Papier von einem feinen weissen Rand. Erst auf den zweiten, ganz genauen Blick wird auch auf diesem Etikett wieder das architektonische Kulturgut in Hintergrund sichtbar. Fast nicht zu sehen weil in dunklem dunkelgrau auf schwarz gedruckt. Es ist übrigens das einzige in schwarz gehaltene Etikett, das mir auf Anhieb einfällt. Zur Akklimatisierung darf der Schwarze Wolf sich sein neues Gehege zuerst einmal durch eine Glaswand anschauen. Eine halbe Stunde darf er sich in der Karaffe austoben bevor er dann ins Glas kommt.

Im Glas: Überhaupt nicht dunkel, im Gegensatz zu anderen Nero d´Avolas, steht der Nero di Lupo im Glas. So gut wie transparent funkelt der Wein wie ein blutroter Rubin aus ihm heraus und strahlt wie eine Eins.

29. Juni 2014 | 0 Kommentare ...alles

Pithos bianco 2010 IGT

Morbides Weinerlebnis.

Kein Wein für Weicheier. Amphorenwein der Erfahrung fordert. Wer sich ihm öffnet und ihn ‘machen’ lässt, der erlebt sein vinophiles Wunder.

Winzer/Weingut: Azienda Agricola COS, Vittoria, Ragusa, Sizilien.

Lage/Herkunft: Aus der Region um Bastonaca auf 250m Seehöhe in Vittoria/Ragusa, im Südosten Siziliens.

Flasche/Etikett: Das klassische Corporate Design wird auch auf diesem Etikett konsequent umgesetzt und verleiht dem Stück Papier dieses so typische italienische Flair, welches eine zeitlose Eleganz ausstrahlt. Es macht die Flasche zu einem Hingucker und vereint den geschichtlichen Hintergrund der Flaschenform mit ansprechender grafischer Stilistik auf harmonische Weise.

Im Hintergrund wie gehabt die architektonische Silhouette, darüber in klassischer Schreibschrift-Typo alles Wesentliche, nur dass der Name Pithos hier in goldorange statt rot aufgebracht ist. Über all dem Azienda Agricola COS in grossen Kapitalen und der Jahrgang, sowie die Flaschennummer 3396/9866. Wir haben zwei davon.

Der Pithos ist ein Wein der reichlich Luft braucht um seine ganze Persönlichkeit entfalten zu können. Deshalb kommt er für eine Stunde in die Karaffe und darf dort Wiener Luft schnuppern bevor er zum Antrunk in das Glas kommt.

16. Juni 2012 | 0 Kommentare ...alles

Contrada IGT 2007 – COS

Numero Uno.

Nicht weniger als diesen Status nimmt der Contrada aus dem Hause COS für sich in Anspruch. Ein Nero d´Avola der absoluten Spitzenklasse.

Winzer/Weingut: Azienda Agricola COS, Vittoria, Ragusa, Sizilien.

Lage/Herkunft: Aus der Region um Bastonaca auf 250m Seehöhe in Vittoria/Ragusa, im Südosten Siziliens.

Flasche/Etikett: Wie die ersten beiden Weine ist auch der Contrada in dieses COS-eigene, historische Gebinde von Weinflasche abgefüllt. Aufmerksame Leser wissen bereits, dass es sich dabei um Funde von Tonscherben aus der Römerzeit handelt die auf dem Weingut gefunden, zusammengesetzt und für COS in Glas nachgebaut wurden.

Das Etikett darauf ist farblich äusserst edel in sattem blau gehalten, mit einem silbernen Logo und weisser Typographie. Das Logo bildet stilistisch das Haupthaus der Azienda ab und der Name Contrada steht in grossen Lettern drunter. Ein von der Farbe her sicherlich ungewöhnliches Etikett, fällt mir auf schnell nämlich kein ähnliches ein welches auch komplett in blau gehalten wäre. Lustiges Detail am Rande ist der kleine ‘Fehler’ der sich bei der Beklebung der Flasche eingeschlichen hat. Dieses Etikett ist nämlich für die Magnum-Ausgabe gedacht gewesen wie die Füllmenge von 1500ml (unten im rechten Eck) zeigt. Hier steht trotzdem nur die kleine Flasche auf dem Tisch.

18. Mai 2012 | 0 Kommentare ...alles

Cerasuolo di Vittoria DOCG 2009 – COS

Geschichte im Wein.

Eine Cuvée aus Frappato und Nero d´Avola sorgt für frischen sommerlichen Trinkspass und macht heisse Tage einfach kühler.

Winzer/Weingut: Azienda Agricola COS, Vittoria, Ragusa, Sizilien.

Lage/Herkunft: Aus der Region um Bastonaca auf 250m Seehöhe in Vittoria/Ragusa, im Südosten Siziliens.

Flasche/Etikett: Keine Burgunder-, oder Bordeuauxflasche steht hier vor uns, sondern ein Gebinde, welches breit, klein, dick und geduckt ist. Bei dieser Flasche handelt es sich um einen ganz speziellen ‘Nachbau’ für COS. Als man nämlich auf dem Weingut Tonscherben aus der Römerzeit fand und diese zusammensetzte stellte sich heraus, dass die Römer diese Flaschenform für ihre Weine hergestellt und verwendet hatten. Man übernahm diesen Teil der Geschichte und liess daraufhin speziell für COS eben jene ungewöhnlichen Flaschen herstellen welche jetzt vor uns steht. So spannend und interessant kann die Geschichte einer ‘gewöhnlichen’ Weinflasche sein.

Auf diesem ‘vorzeitlichen’ Behältnis klebt nun ein Etikett, das ebenso geschichtlich-architektonisches Kulturgut zeigt und in klassischer Typo beschriftet ist. Müsste man raten woher dieser Wein stammt, man würde ohne nachzudenken Italien sagen. Es hat dieses einzigartige Flair von alter Tradition und typisch italienischer Eleganz.

10. April 2012 | 0 Kommentare ...alles