Stichwort: Chardonnay

Gemischter Satz 2014 SAND 1

Dauergrinsen in der Mimik

Jugendlich, ambitioniert und höchst animierend, schreit er nach 48º im Schatten und der nächsten Hitzewelle.

Winzer/Weingut: Weingut Zöhrer, Krems/Niederösterreich, Österreich.

Lage/Herkunft: Von der Kremser Sandgrube mit schweren Lössböden.

Gemischter Satz Flasche/Etikett: Wie gewohnt klebt auf der dunklen Schlegelflasche das sich nach oben hin kegelförmig verjüngende Etikett. Bis auf die Namensgebung ist wieder alles komplett gleich geblieben. In der Mitte wie gewohnt gross in Outline-Typo SAND 1 und unterhalb ORIGINAL KREMSER GEMISCHTER SATZ LIMITIERTE AUFLAGE in rot. Im unteren Teil wieder das goldene Wappen mit der Jahreszahl 1270. Links aussen das Siegel mit einem Doppeladler. Original Kremserwein steht ausserhalb. Rechts aussen, wieder in gold die Signatur von Anton Zöhrer und darunter Lehnherr von Krems/Weinzierl. Über dem Etikett noch das kleine Siegel mit 35 Jahre SAND 1, was auf das Alter der Hausnummer hinweist. Das Rückenetikett mit dem Gehöft der Zöhrers unterlegt. Oben die Weinbezeichnung, in der Mitte eine kurze Beschreibung und unten dann noch alles was unbedingt angeführt sein muss. Der Schraubverschluss ist mit dem Logo und dem Aufdruck ZÖHRER Krems Austria versehen. Genug gelabert, jetzt wird die “Mischung” von ihrem Schrauber befreit und ohne weiteres ins Glas verfrachtet.

Im Glas: Helles Zitrsugelb mit frechen grünen Blitzern leuchtet aus dem Becher raus.

3. September 2015 | 0 Kommentare ...alles

Cuvée ‘R’ Extra Brut Premier Cru

Schampus für Ladies und Göttinnen

Ein Erlebnis das seinesgleichen sucht, einfach phänomenal. Nobelstoff für alle die dem Mainstream schon lange abgeschworen haben.

Winzer/Weingut: Fourny & Fils, Vertus, Champagne-Ardenne, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von über 60 Jahre alten Reben die auf mit Braunerde überzogenen kalkigen Böden stehen.

Cuvée R Flasche/Etikett: In einem eleganten, hellen beige ist das bereits wohlbekannte Etikett in Form eines Schildes gehalten. Wie üblich oben das Familienwappen der Fournys in gold, mit einem grossen F auf weissem Untergrund und von einem feinen goldenen Geflecht eingerahmt. Ein schlichtes ockerfarbiges R unterhalb des Familienwappens steht für den Namensgeber Roger, dem Gründer des Champagnerhauses in der Mitte des Etiketts. Darunter wie gehabt in grossen Lettern VVE FOURNY & FILS a Vertus. Links und rechts ragen Rebblätter mit Trauben in die Höhe. Das Rückenetikett ist wieder in gold gehalten und informiert wie üblich über die wichtigsten Details die es über diesen Champagner zu wissen gibt. Alles über Herkunft, Böden, Zusammensetzung, Alter der Reben, Ausbau sowie Dosage wird hier verraten. Ausführlicher geht es nicht mehr. Aber jetzt genug gelabert, es wird Zeit diesen besonderen Sprudel von seinem Kork zu befreien und ihn endlich an die frische Luft zu lassen.

Im Glas: In hellem strohgelb sprudelt die Cuvée R fröhlich im Becher vor sich hin. Da ist Puls im Glas, das sieht man auf den ersten Blick.

29. Juli 2015 | 0 Kommentare ...alles

Chardonnay von den Rieden 2013

Zitrone, Pfeffer & ein Tick von Süss

Ausgesprochen feiner und klarer Chardonnay vom Leithagebirge, der erst am zweiten Tag sein wahres Ich zeigt.

Winzer/Weingut: Andi Kollwentz, Grösshöflein, Burgenland, Österreich.

Lage/Herkunft: Von den kalkhaltigen Böden der Lagen Tatschler, Gloria, Neusatz und Bartsatz.

Kollwentz Chardonnay von den Rieden 2013 Flasche/Etikett: Wie schon auf der letzten Flasche, klebt auch auf dieser ein in zartem beige gehaltenes Etikett. Im oberen Teil zeigt es wieder die breite Häuserfront, die in Form einer einfachen Strichzeichnung dargestellt ist. Offensichtlich soll diese Zeichnung die Fassade des Weinguts darstellen. Unterhalb ist wie gehabt das kreisförmige Logo angebracht, welches einen sich an Rebstöcken festhaltenden Drachen über den Initialen AK enthält. Der Drache ist Bestandteil des ursprünglichen Wappens der Winzerdynastie, dessen Geschichte bis ins 18. Jahrhundert zurück reicht. Kollwentz steht gross und schwarz in einfacher Typo in der Mitte und unterhalb Chardonnay 2013 von den Rieden. Burgenland am unteren Rand komplettiert das einfache, aber auch sehr einprägsame Etikett. Am Rückenetikett erfährt man wieder alles über “die Rieden”, das Klima und die Böden und den Ausbau. Bevor der Wein aber in das Glas darf, wird er für eine Stunde in die grosse Karaffe umgefüllt um sich entsprechend akklimatisieren zu können.

Im Glas: Gelb wie frisches Stroh steht der Chardonnay im grossen Becher.

12. Juli 2015 | 0 Kommentare ...alles

Blanc de Blancs Brut Nature

Kristallklare Versuchung

Schampus, der sich in vollkommener Klarheit, staubtrocken, brillant und auf reine Mineralität konzentriert zeigt. Ein Traum von einem edlen Sprudel.

Winzer/Weingut: Fourny & Fils, Vertus, Champagne-Ardenne, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von 60 Jahre alten Reben die auf mit Braunerde überzogenen kalkigen Böden stehen.

Brut Nature Flasche/Etikett: Das bereits bekannte Etikett erstrahlt auf dieser Flasche in einem satten violett. Ganz oben wie gewohnt in gold das Familienwappen der Fournys mit einem grossen F auf weissem Untergrund, eingerahmt von einem feinen goldenen Geflecht. In weiss darunter in geschwungener Schrift Brut Nature. In der Mitte des eleganten Etiketts in gold ganz gross VVE FOURNY & FILS a Vertus. Darunter in weiss Blanc de Blancs Premier Cru. Ein paar allgemeine Informationen in gold vervollständigen das gewohnt elegante Stück Weinbeklebung. Das wieder in komplett gold gefasste Rückenetikett informiert ähnlich einem Datenblatt mit allen wesentlichen Fakten zu diesem Champagner. Man erfährt alles über Herkunft, Böden, Zusammensetzung, Ausbau und auch die Dosage. Besser geht’s nicht. Gerade bei Champagner sehr hilfreiche Informationen. Eingefasst ist die Flasche von einer schwarzen Halsmanschette mit einem Goldaufdruck. Und weil der Sprudel bereits gut gekühlt ist, wird er jetzt im Zuge eines ausgiebigen Champagner-Frühstücks entsprechend untersucht.

Im Glas: Gelb wie eine reife Birne sprudelt der Blanc de Blancs Brut Nature mit einer fast nicht wahrnehmbaren Perlage vor sich hin.

1. Juli 2015 | 0 Kommentare ...alles

Rosé BRUT Grand Cru Pierre Moncuit

Ganz viel rosa Sprudelspass.

Niemals süss, immer elegant und fein im Mund, knochentrocken, etwas herb und frisch wie eine Frühlingsbrise. Rosa Sprudel auf höchstem Niveau.

Winzer/Weingut: Pierre Moncuit, Le Mesnil-sur-Oger/Champagne-Ardenne, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von kalkhaltigen Grand Cru Lagen des Weinguts.

Pierre Moncuit Flasche/Etikett: Edel. Äusserst edel und elegant ist das Stück Weinbeklebung das die klare Flasche ziert. Auf rosarotem perlmuttartigen Hintergrund prangt ganz oben das Familienappen der Moncuits und unterhalb liest man CHAMPAGNE in gold. PIERRE MONCUIT in einer klassischen schwarzen Schrift darunter. Daziwschen A Le Mesnil Sur Oger, Herkunft ist alles. Umrankt von goldenen Girlanden BRUT und ganz unten ROSÉ GRAND CRU. Im schwarzen Streifen der das Etikett ergänzt steht alles was sonst noch unbedingt erforderlich ist, weshalb man sich so ein separates Rückenetikett erspart hat. Eingefasst ist die Flasche mit einer ebenso rosaroten Halsmanschette. Darauf ist das Wappen von PIERRE MONCUIT gross angebracht und eingefasst wird alles von einer angefügten schwarzen Bordüre mit den goldenen Girlanden aus dem Etikett. Viel eleganter kann man nicht erscheinen. Aber das konnten die Franzosen ja schon immer. Jetzt aber rein ins Glas mit dem edlen Sprudel und schauen ob der Vormittag ein schöner wird.

Im Glas: Wie frisch gepresster rosaroter Erdbeersaft schäumt der Rosé Grand Cru leise vor sich hin. Feinste Perlage bildet einen zarten weissen Film am Rand.

29. Juni 2015 | 0 Kommentare ...alles

Leithaberg DAC 2012 Chardonnay/Weissburgunder

Burgunderspass für jeden Tag.

Ansprechende Burgunder-Cuvée die vor allem eines bietet: Grossen Trinkspass ohne einen Philosophiekurs zu benötigen.

Winzer/Weingut: Winzerhof Kirchknopf, Kleinhöflein/Burgenland, Österreich.

Lage/Herkunft: Von kalkhaltigen Braunerde- und Lehmböden von Lagen rund um Kleinhöflein.

Leithaberg DAC Flasche/Etikett: Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Farbgestaltung des Etiketts das auf der Burgunderflasche klebt. Pechschwarzer Untergrund auf welchem quietschgrün als Kontrastfarbe eingesetzt wird. Im oberen Teil Michael Kirchknopf, darunter EDITION, was auf seine persönliche exklusive Linie hinweist. Dann ein dicker vor grün quietschender Trennstrich und darunter wieder in silber Leithaberg DAC sowie was drin ist in der Flasche; eine Cuvée aus Weissburgunder und Chardonnay. Das ebenso schwarze Rückenetikett ist vollgepackt mit allem was man wissen mus, sowie einer kurzen Notiz über den Wein selbst. Interessantes Detail dazu: Der Mittelteil des Rückenlabels ist perforiert und abtrennbar, um so a) den aufgedruckten QR-Code und b) Adresse, Telefon und Email immer griffbereit zu haben. So geht Jugend Usability und Nutzen an. Wie alle Burgunderweine wird auch dieser für wenigstens eine halbe Stunde in die Kraffe umgefüllt bevor er das grosse Glas befeuchten darf.

Im Glas: In hellem Gelbgrün funkelt der Leithaberg DAC aus dem grossen Becher raus.

3. Juni 2015 | 0 Kommentare ...alles

Blanc de Blancs Premier Cru

Wenn es leise auf der Zunge zischt.

Kein Sprudel für Gucci-Imitat-TrägerInnen, das ist Schampus für Leute die wissen wie richtiger Champagner geht.

Winzer/Weingut: Fourny & Fils, Vertus, Champagne-Ardenne, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von 40 Jahre alten Reben die auf mit Braunerde überzogenen kalkigen Böden stehen.

Blanc de Blancs Brut Flasche/Etikett: In Form eines Schildes klebt das in seidenmattem hellbeige gehaltene Etikett auf der grünen Flasche. Ganz oben prangt in gold das Familienwappen der Fournys mit einem grossen F auf weissem Untergrund, eingerahmt ist alles von einer feinen goldenen Linie. In weiss darunter in geschwungener Schrift Blanc de Blancs. In der Mitte des edlen Stück Papiers in gold ganz gross VVE FOURNY & FILS a Vertus. Darunter steht in weiss Brut und Premier Cru. Ein paar allgemeine Informationen in gold vervollständigen das edle wie auch elegante Etikett. Das komplett in gold gehaltene Rückenetikett informiert ähnlich einem Datenblatt mit allen wesentlichen Informationen zu diesem Champagner. Man erfährt alles über Herkunft, Böden, Zusammensetzung, Ausbau und auch die Dosage. Besser kann man über Champagner nicht informieren. Eingefasst ist die Flasche von einer schwarzen Halsmanschette mit einem Goldaufdruck. Und jetzt wird’s Zeit dem Frühstück die flüssige Variante von Glückseligkeit zuzuführen. Sonst wird der Sprudel etwa gar noch warm, was natürlich überhaupt nicht geht.

Im Glas: Gelb wie reifes Stroh perlt der Blanc de Blancs mit feinsten Bläschen vor sich hin.

27. Mai 2015 | 0 Kommentare ...alles