Stichwort: Chardonnay

Tariquet ‘Chardonnay’ 2009

Ein Charmeur der feinen Sorte.

Diesem Charmeur wird nachgesagt besonders sanft und schmeichelhaft zu sein. Er konnte sein Versprechen halten und mit ‘Stil und Etikette’ überzeugen.

Winzer/Weingut: Domaine du Tariquet, P. Grassa Fille & Fils aus Eauze im Départment Gers, Frankreich.

Lage/Herkunft: Aus Eauze im Départment Gers, in der Gascogne im Südwesten Frankreichs. Zwischen den Pyrenäen und dem Golf von Biskaya im Atlantischen Ozean gelegen.

Flasche/Etikett: Ein klar strukturiertes und Frische versprühendes Etikett ziert die klassische Burgunderflasche. Cremig gelbe und taubengraue Streifen sorgen für ein sanftes, stimmiges Erscheinungsbild. Nur unterbrochen mit einem weissen Feld für die Präsentation der Domaine. Auf der Rückseite auch hier der Vermerk Für Veganer geeignet.

Im Glas:Im Glas steht ein straffer Wein der einen sehr fülligen Eindruck vermittelt. Ein festes Gelb funkelt fröhlich aus dem Kelch und hinterlässt fette Schlieren an der Glaswand.

In der Nase: Aus dem Glas duftet es herrlich angenehm und doch verhalten nach frischem Obst, wie Birnen und auch Zitrusfrüchten. Sehr geschmeidig in der Nase und nicht übertrieben laut. Es riecht blumig aber auch etwas buttrig. Insgesamt ist das Bukett äusserst stimmig, rund und vornehm. Im Hintergrund macht sich eine leichte zitronige Frische bermerkbar.

30. November 2011 | 0 Kommentare ...alles

‘La Mailloche’ Arbois 2006

Nicht von dieser Welt.

Ein Chardonnay der untypischer nicht sein kann und eine echte Herausforderung für jeden Weinfreund mit Abenteuerlust darstellt.

Winzer/Weingut: Stéphane Tissot, Montigny-les-Arsures, Jura, Frankreich.

Lage/Herkunft: Der ‘La Mailloche’ stammt von einer Parzelle alter und junger Reben von den Hügeln rund um Arbois, im Herzen des französischen Jura.

Flasche/Etikett: Die eigenwillige Form der Flasche erfreut das an die übliche Einheitsoptik gewöhnte Auge. Am Flaschenhals die Herkunft aufgeprägt, klebt auf der nach unten hin schlanker werden Flasche ein grafisch ansprechendes Etikett mit einer stilisierten Weinpresse. Der Name des Weines und des Winzers vorne, der Rest an Information am Rückenetikett. Klar und einprägsam, ein echter Aufputz.

Im Glas: Bevor der Wein ins Glas kam wurde er in die Karaffe umgefüllt und für eine Stunde stehen gelassen. Schon hier die erste Überraschung. Der Wein perlt. Ganz ganz fein, wie feinster Champagner. Unglaublich schön anzusehen. Nach nicht ganz einer Stunde wird aufgrund mangelnder Geduld eingeschenkt. Im Glas dann, wie schon in der Karaffe, strahlendes flüssiges Gold. So tief und dicht und intensiv, dass man darin abtauchen möchte.

29. Oktober 2011 | 0 Kommentare ...alles

Chardonnay Pays d’Oc 2010 “Elegance”

Das Resultat von zwei Terroirs.

Ein Chardonnay der von zwei verschiedenen Böden stammt muss auf jeden Fall interessant sein, dachte ich mir. Und das war er dann auch.

Winzer/Weingut: Joseph Castan, Languedoc-Roussillon, Frankreich.

Lage/Herkunft: Dieser Chardonnay stammt von zwei verschiedenen französischen Terroirs im Languedoc-Roussillon.

Flasche/Etikett: Auf der klassischen Burgunderflasche ein einfaches aber durchaus ansprechenden Etikett.

Weiss dominiert und verleiht der Flasche mit dem goldenen Schriftzug auf grauem Untergrund eine gewisse Seriosität und Gediegenheit. Nur eine dezente hellgraue Insignie der Rebsorte und der schlichte Name deuten auf den Inhalt hin. Ein stimmiges und erfreulich aufgeräumtes Etikett.

Im Glas: Im Glas zeigt sich der Chardonnay in einem sehr schönen hellen Gelb mit goldenen Reflexen. Intensive Kirchenfenster lassen bereits auf einen gehaltvollen Wein schliessen.

18. Juli 2011 | 0 Kommentare ...alles