Stichwort: Champagner

Rosé de Meunier Extra Brut

Markenzeichen “Freche Schnauze”

Ein Highlight in rosarot, ein Sprudel der nach Sommer, Sonne, Strand und mehr schreit. Zur Not tut´s auch der Garten oder der Balkon.

Winzer/Weingut: Laherte Frères, Chavot/Champagne, Frankreich.

Lage/Herkunft: Aus Vallée de la Marne in Chavot, von Reben die auf Kalk- und Kreideböden stehen.

Rosé de Meunier Allgemeines: 1889 hat Jean-Baptiste Laherte das Weingut Laherte Frères gegründet. Seit 2005 betreibt der junge Aurélien Laherte – heute bereits in der siebenten Generation – den Betrieb und setzt auf biologischen und biodynamischen Anbau sowie auf totalen Purismus seiner Champagner. 80% der Grundweine werden im Holzfass vergoren und reifen dort auch langsam heran. Der Champagner der heute von ihm bei mir am Tisch der Wahrheit steht ist sein Rosé de Meunier, also ein Schwarzriesling, der aus 30% mazeriertem Rotwein und 60% weiß gekeltertem Pinot Meunier besteht und mit 10% Rotwein für mehr Farbe versetzt wurde. 50% der Weine sind Reserveweine. Sechs Monate Hefelager und 2,5 g/l Dosage sind die restlichen Paramater. Die Trauben für diese Cuvée stammen aus Vallée de la Marne in Chavot, der Boden dort besteht hauptsächlich aus Kreide/Kalk. Und jetzt ist Schluss mit dem Gelabere, jetzt wird dieser Sprudel von seinem Kork befreit weil ich schon ungeduldig bin und wissen will, wie dieser rosarote Panther schmeckt.

19. Juni 2018 | 0 Kommentare ...alles

Grand Cru Brut Millésime 2005 Blanc de Blancs

Ganz grosses Champagnerkino

Champagner vom Allerfeinsten. Das ist purer Suchtstoff. Was für eine Symbiose, was für ein Schampus, was für ein Erlebnis!

Winzer/Weingut: Pierre Moncuit, Le Mesnil-sur-Oger/Champagne-Ardenne, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von kalkhaltigen Grand Cru Lagen des Weinguts.

pierre-moncuit-brut-millesime-2005 Allgemeines: Champagner. Immer wieder ein Hochgefühl wenn ich eine Flasche öffne und mich auf das lustvolle Prickeln im Mund freue. Ich liebe nämlich Champagner. Habe ich aber glaube schon erwähnt. Wenn nicht, dann ist es jetzt offiziell und amtlich. Vor einer Weile hatte ich von der Domaine Pierre Moncuit aus Le Mesnil-sur-Oger in der Champagne den Rosé Grand Cru im Glas und grossen Spass damit. Nicht umsonst gehört die Domaine zu den besten Gütern der Champagne. Geführt wird das über 100 Jahre alte Weingut von den Geschwistern Nicole und Yves Moncuit. Yves ist für den Verkauf zuständig und Nicole, seine Frau, kümmert sich um die Weine und stellt seit mehr als 30 Jahren die Cuvées gekonnt zusammen. Heute steht ihr Grand Cru Millésime 2005 Blanc de Blanc am Tisch der Wahrheit. 100% Chardonay und nichts ausser Blasen drin. Und diesen werde ich mich jetzt wieder einmal mit allergrösster Freude einfach hingeben und mich von ihnen inspirieren lassen. Ich liebe Champagner. Hab´ ich aber schon gesagt.

2. Dezember 2016 | 0 Kommentare ...alles

Billecart-Salmon Brut Rosé

Champagnerkunst auf höchstem Niveau

Was für ein Schauspiel, was für ein Genuss, was für eine Freude. Das ist Champagnerkunst auf allerhöchstem Niveau.

Winzer/Weingut: Billecart-Salmon, Mareuil-sur-Aÿ, Alsace-Champagne-Ardenne-Lorraine, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von Kalk- und Sandböden rund um Mareuil-sur-Aÿ.

Billecart-Salmon Brut Rosé Allgemeines: Seit 1818 ist das Familienunternehmen aus Mareuil-sur-Aÿ bekannt, welches damals in Zuge der Heirat von Nicolas-Francois Billecart und Elisabeth Salmon gegründet wurde. Heute wird es bereits in der 6. Generation von François und Antoine Roland-Billecart geführt und die Champagner die hergestellt werden, gehören zu den besten die es gibt. Sie sind Fixsterne in der Champagnerwelt, und rund um diese finden sie sich deshalb auch auf den Karten der besten Restaurants. Einen aus dem berühmten wie aussergewöhnlichen Champagnersortiment von Billecart-Salmon habe ich heute am Tisch der Wahrheit stehen und der ist noch dazu rosarot. Ich bin ein Glückspilz! Der Billecart-Salmon Brut Rosé wird mir heute Gesellschaft leisten und ich freue mich schon riesig auf den Sprudel, eine Cuvée aus Chardonnay, Pinot Meunier und Pinot Noir, eine klassische Mischung sozusagen. Ein echtes Kaliber soll er sein, hab ich mir sagen lassen. Und deshalb wird dem jetzt augenblicklich nachgegangen, denn sagen kann man vieles. Also, runter mit dem Stoppel und rein ins Glas damit.

12. August 2016 | 0 Kommentare ...alles

Cuvée 738 Extra Brut

Ein echtes Rassepferd

Ein Minimalist mit maximaler Strahlkraft. Kein Schampus für Imageschlucker, das ist Sprudel für Könner.

Winzer/Weingut: Champagne Jacquesson & Fils, Dizy, Champagne-Ardenne, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von kalkhaltigen Böden aus Grand Cru- und Premier Cru-Lagen aus dem Vallée de la Marne.

Cuvee 738 Allgemeines: Wenn das Thema einer Verkostungsreihe Und es hat blubb gemacht heisst, dann bedarf es natürlich auch eines entsprechend feinen Sprudels um diese zu eröffnen. In diesem Fall stammt dieser von den Brüdern Jean-Hervé und Laurent Chiquet, die 1988 die Leitung des 1974 erworbenen Champagnerhauses Jacquesson in Dizy übenommen haben. Ihre Cuvée No.738 stammt hauptsächlich aus dem Jahrgang 2010 und ist zu 33% mit Reserveweinen der Jahrgänge 2008 und 2009 “veredelt”. Der Grundwein wurde im traditionellen Holzfuder spontan vergoren und auf der Hefe ausgebaut. 61% Chardonnay von Grand Cru- und Premier Cru-Lagen, 18% Pinot Noir und 21% Pinot Meunier aus dem Vallée de la Marne finden in dieser Cuvée zusammen. Degorgiert wurde diese Flasche im März 2015. Detail am Rande: Adolphe, der Sohn des Gründers Memmie Jacquesson, hat den Drahtverschluß der heute jeden guten Sprudel umschliesst erfunden. Ich werde diesen jetzt elegant entfernen und den Korken leise ploppen lassen. Oder lauter. Mal schauen.

17. Februar 2016 | 0 Kommentare ...alles

Saphir Brut Vintage 2012

Schampus für Kenner UND Entdecker

Nicht süss, nicht fruchtig, eher floral, fein kreidig und dezent herb. Das ist es was diesen frischen Sprudel “anders” macht.

Winzer/Weingut: Bouvet-Ladubay, Saint-Hilaire-Saint-Florent/Saumur, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von Rebstöcken auf kalkhaltigen Böden.

Bouvet Saphir 2012 Flasche/Etikett: Acht Ecken hat das feudale, mit silbernen Rändern umrandete Etikett das auf der Flasche klebt. In der Mitte oben das Wappen, das 1873 von den Mönchen von Saint-Florent gezeichnet wurde. Die beiden Silberlöwen stehen für Mut, Kraft und Aufrichtigkeit und sind das Symbol des Hüters des Ogmius. In der Mitte gross und schwarz BOUVET, darunter ebenfalls in Kapitalen in blau SAPHIR und in silber SAUMUR BRUT VINTAGE. Links und rechts der Jahrgang, 2012. In silber ist am schwarzen Rand ganz unten Appellation Saumur Contrôllée sowie der Hinweis auf die limitierte Anzahl von Flaschen (wenngleich das auch einige sind) eingedruckt. In meinem Fall halte ich die Flasche mit der Nummer 29926 in der Hand. Am schwarzen Rückenetikett in gold noch einmal das Wappen und der Hinweis, dass der Champager nach der Methode Traditionnelle hergestellt ist. Eingefasst ist die Flasche von einer schwarzen Halsmanschette die aufwendig in silber und blau bedruckt ist. Eine wahrlich elegante Erscheinung die jetzt aber endgültig von ihrem Kork befreit und ins Glas befördert wird.

Im Glas: Grünlich gelb und keineswegs blau schimmert der Saphir aus dem Glas heraus. Ein feiner Perlenteppich bidet sich an der Oberfläche.

13. November 2015 | 0 Kommentare ...alles

Monts de Vertus 2008 Cuvée Millésimé

Ein Kunstwerk

Was für ein Sprudel! Konzentriert, packend, griffig, substantiell. Allerfeinster Edelstoff für echte Connaisseurs.

Winzer/Weingut: Fourny & Fils, Vertus, Champagne-Ardenne, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von über 60 Jahre alten Rebstöcken die auf reinen Kalkböden wurzeln.

Millesime 2008 Flasche/Etikett: Im bereits bestens bekannten Design ist auch das Etikett des Monts de Vertus gestaltet. In erdigem Braun klebt das einem Schild nachempfundene Teil auf der Flasche. Wie üblich oben das Familienwappen der Fournys in gold, mit einem grossen F auf weissem Untergrund und von einem feinen goldenen Geflecht eingerahmt. In weiss darunter in schlichter geschwungener Typo Champagne Brut Millésimé 2008. Darunter wie gehabt in grossen Lettern VVE FOURNY & FILS a Vertus. Links und rechts ragen Rebblätter mit Trauben in die Höhe. Blanc de Blancs und Premier Cru in weiss runden den eleganten Auftritt wieder ab. Das Rückenetikett ist wieder in gold gehalten und informiert wie üblich über die wichtigsten Details die es über diesen Champagner zu wissen gibt. Alles über Herkunft, Böden, Zusammensetzung, Alter der Reben, Ausbau sowie Dosage wird hier verraten. Ausführlich wie gewohnt und sehr informativ. Und jetzt wird der letzte Kork mit einem politisch unkorrekten Plopp entsorgt und der Inhalt zur Vernichtung freigegeben.

Im Glas: Kräftiges strohgelb leuchtet aus dem Glas heraus. Zarte grünliche Reflexe blitzen auf.

28. September 2015 | 0 Kommentare ...alles

Rosé ‘Les Rougesmonts’

Alles andere als niedlich

Rosa Sprudel mit Anspruch. Der macht auch Männer glücklich und ist perfekt dafür geeignet, wenn man auf elegantes Understatement machen möchte.

Winzer/Weingut: Fourny & Fils, Vertus, Champagne-Ardenne, Frankreich.

Lage/Herkunft: Von über 15 Jahre alten Reben die auf mit Braunerde überzogenen kalkigen Böden stehen.

Les Rougesmonts Rosé Flasche/Etikett: Nicht das gewohnte Etikett in Form eines Schildes klebt auf dieser Flasche, sondern ein rechteckiges Oktagon. In allerschönstem rosarot und violett bedruckt. Ein feiner Rahmen betont die acht Ecken und innerhalb steht oben in geschwungener Typo Rosé “les Rougesmonts”. Darunter Extra Brut und in der Mitte Champagne VVe Fourny & Fils. Links Vertus, rechts Premier Cru und im rechten Eck ganz hell das Wappen der Familie. Eine äusserst elegante Erscheinung die diese Flasche ziert. Das Rückenetikett dann wieder wie gewohnt vollständig in gold mit allen wichtigen und wesentlichen Information vollgepackt. Ausführlich wird die Lage und die Böden beschrieben. Und weil der Rosé ‘Les Rougesmonts’ bereits auf Betriebstemperatur ist wird die Flasche jetzt entploppt und sich dem allgemeinen Champagnervergnügen hingegeben.

Im Glas: Zuckerlrosa, wie frisch gepresster Erdbeeresaft, würde man hierzulande sagen, steht der Les Rougesmonts im Glas und perlt fröhlich mit feinem Schaum an der Oberfläche vor sich hin.

1. September 2015 | 0 Kommentare ...alles