Archiv für September 18th, 2014

Roter Traminer -H- 2009

Wenn der Boden das Zepter schwingt.

Vom vormals etwas molligen Model hin zum schlanken Schwan entwickelt. Moderner, mineralischer Geselle, der gut zehn Kilo abgespeckt hat.

Winzer/Weingut: Weingut Tauss, Leutschach, Steiermark, Österreich.

Lage/Herkunft: Von kalkhaltigen und sandigen Lehmböden der Lage Hohenegg.

Roter Traminer H Flasche/Etikett: Auf der klassischen Burgunderflasche klebt wieder das neu gestaltete und so frisch wirkende weisse Etikett. Oben in weinrot TAUSS in feiner Typo, unterhalb die mit ebensolchen feinen Linien gezeichnete Hügellandschaft mit einer Hütte im Vorder- und sanften Weinbergen im Hintergrund. ROTER TRAMINER -H- steht darunter, vormals der Name der Lage (Hohenegg) noch ausgeschrieben, jetzt nur mehr in Form von -H- dargestellt. In geschwungener Schreibschrift unterhalb Nach Alter Handwerklicher Tradion aufgedruckt. Das Rückenetikett gibt Auskunft über die Philosophie von Alice & Roland Tauss sowie über die Lage mit ihren Böden. Extra angeführt ist, dass der Wein im Rahmen der Umstellung auf Biologische Landwirtschaft hergestellt wurde. Eine sensorische Notiz ist auch noch angeführt und wie gehabt der Hinweis zur Trinktemperatur von 12-14º und dass der Wein in die Karaffe wandern sollte. Einfach und hilfreich für alle die ein wenig Unterstützung mögen wie auch für alle, die diese Weine noch nicht kennen. Den Roten Traminer 2007 habe ich zwei Stunden in der Karaffe Sauerstoff aufnehmen lassen, der 2009er kommt jetzt für eine Stunde in den Glaskanister. Danach wird er im grossen Glas erforscht.

Im Glas: Stand schon der 2007er ziemlich klar im Glas, so leuchtet der Rote Traminer -H- 2009 ebenso in strahlenden Goldorange aus diesem heraus. Ockergoldorangegelb, für meine Lieblingsfarben ist keine Variation unmöglich.

18. September 2014 | 0 Kommentare ...alles