Archiv für September 6th, 2014

Frühroter Veltliner 2012

Mild und bekömmlich wie Kindermedizin.

Unprätentiöser Wein für unkomplizierten Weingenuss. Animierend, süffig und vor allem absolut gefahrlos.

Winzer/Weingut: Georg Schmelzer, Weingut Köllan, Gols/Burgenland, Österreich.

Lage/Herkunft: Von den besten Lagen rund um Gols.

Frühroter Veltliner 2012 Flasche/Etikett: Das mannshohe Etikett das auf der Flasche klebt ist so ungewöhnlich wie auch gewöhnungsbedürftig. Zum einen ist es dreiteilig, das heisst links und rechts des ‘Hauptetiketts’ befindet sich jeweils ein separater Teil. Auf dem einen Teil das demeter-Logo sowie alle weinrelevanten Informationen, inklusive einer umfassenden Notiz über den Wein selbst und über dessen An- und Ausbau. Am rechten separaten Teil ein Gedicht, das Mailied, von Johann Wolfgang von Goethe. Die Form des mittleren Etiketts entspricht am ehesten einem Becher oder Zylinder, der von unten nach oben immer breiter wird. Das Design ist alles andere als modern, klassisch oder sonst irgendwie ‘neuzeitlich’. Vielmehr steht ganz oben in Frakturschrift Schmelzers und unterhalb die Abbildung der Urpflanze, welche Goethes Metamorphosenlehre entstammt. Sie soll quasi die Urform aller aus ihr hervor gegangenen Pflanzenarten darstellen. Ganz unten noch Frühroter Veltliner 2012 ebenfalls in Fraktur. Humorlos wird die Flasche von ihrem Schraubverschluss befreit und eingeschenkt.

Im Glas: In hellem strohgelb mit leichten grünlichen Reflexen dreht der Frührote Veltliner seine Runden im Glas.

6. September 2014 | 0 Kommentare ...alles