Archiv für Juni 30th, 2012

Castel Campan IGT 2007

Kühle Mineralik und ein Hauch von Blau.

Ein Wein, der gekonnt den Unterschied zwischen Breite und Länge im Mund aufzeigt. Grosses Kino für unbeschwerte Stunden.

Winzer/Weingut: Manincor, Kaltern, Südtirol.

Lage/Herkunft: Von der Lage Tatzenschrot, welche mit den ältesten Merlotreben bestockt ist und vom lehmigen Seehof.

Flasche/Etikett: Wie auf allen Etiketten von Manincor steht auch auf diesem der ‘Krone’-Linie zugehörigen der Name Castel Campan kunstvoll geschwungen in gold auf dem Papier. Versehen mit dem Jahrgang, der Krone oben und MANINCOR in Kapitalen unten. Den Jahrgang schmückt eine kleine Rebe, verspieltes und nettes Tüpfelchen als Beiwerk. Merlot und C.F. steht unter seiner ‘Hoheit’ Namen, wobei C.F. für Cabernet Franc steht. Am Rand aussen wieder Tipps zu Trinktemperatur, Glas- und Dekantierempfehlung sowie allgemeine Informationen.

Obwohl der Wein nach 5 Jahren nicht mehr wirklich jung ist, kommt er trotzdem für knappe zwei Stunden in den Dekanter. 20 Monate im Barrique und erst seit 2009 in der Flasche kündigen einen echten ‘Brummer’ an. Bewusst verwenden wir nicht das Burgunder- sondern das Bordeauxglas mit entsprechend grossem Volumen. Der Castel Campan sollte das bereits ‘vertragen’ und wir warten geduldig auf den ersten Antrunk.

30. Juni 2012 | 0 Kommentare ...alles